Die Vor- und Nachteile der Dekoration mit Tapeten

25 April, 2020
Es gibt keine Ecke deines Hauses, die mit ein bisschen Tapete nicht besser aussehen würde. Hört sich dies gut an? Oder bist du dir (noch) nicht ganz sicher? Dann lies im Folgenden weiter und erfahre mehr darüber!
 

Dank ihrer Vielseitigkeit kannst du Tapeten in jedem Raum deines Hauses verwenden, egal ob im Wohn-, Schlaf- oder Badezimmer. Sie können den Wänden deines Hauses einen Hauch von Farbe und Abwechslung verleihen und dir gleichzeitig dabei helfen, einen einzigartigen Stil zu kreieren. In unserem heutigen Artikel werden wir auf die Vor- und Nachteile der Dekoration mit Tapeten eingehen.

Während des Tapetenbooms in den 60er Jahren war es nicht unüblich, an jeder Wand im Raum Tapeten anzubringen. Heute stehen die Menschen diesem Trend jedoch etwas selektiver gegenüber. So ist es heutzutage üblich, Tapeten an nur einer Wand oder in einem bestimmten Raum des Hauses anzubringen.

Doch wie haben Tapteten dieses Comeback geschafft? Zum einen ist dies den verbesserten Techniken und der einfachen Handhabung zu verdanken. Beides sind Fortschritte, die im Laufe der Jahre erzielt wurden. Das bedeutet, dass das Aufhängen von Tapeten heutzutage viel einfacher ist als dies früher der Fall war.

Die Dekoration mit Tapeten: die neuesten Trends

Du kannst mit Tapeten wunderschöne visuelle Effekt schaffen

Wenn du deine Wände mit Tapeten dekorierst, kannst du genauso kreativ sein, wie beim Streichen deiner Wände. Ganz egal, ob du dich für nüchterne Farben oder lebendige Designs entscheidest, du kannst heute fast jede Tapete finden, die du dir wünschst. Klassische Drucke, Streifen, Punkte, Blumenmuster oder verschiedene Formen und Bilder.

 

Abhängig von der Textur der ausgewählten Tapete, dem Muster und den Farben, kannst du das Raumgefühl und das Dekor nach Belieben verändern. So kannst du mit Tapeten einige atemberaubende visuelle Effekte erzielen.

Durch die Verwendung gestreifter Tapeten kannst du einen Raum größer erscheinen lassen. Andererseits kannst du Tapeten mit großen Formen oder strukturierte Tapeten nutzen, um einen großen Raum gemütlicher erscheinen zu lassen.

Auf die gleiche Weise kannst du einen ansonsten langweiligen Raum zum Leben erwecken, wenn du eine Tapete in hellen und lebendigen Farben wählst. Auf diese Weise kannst du das Gefühl einer frischen, jugendlichen Atmosphäre vermitteln.

Denke bei der Auswahl der Tapete darüber nach, welche Eindrücke du in dem Raum erzeugen möchtest. Du solltest auch überlegen, wie sich neue dekorative Ergänzungen in das vorhandene Dekor einfügen und wie du ein harmonisches Gleichgewicht erhalten oder schaffen kannst.

Berücksichtige zum Beispiel die Tatsache, dass der Blick umso mehr von den Möbeln oder anderen dekorativen Gegenständen im Raum abgelenkt wird, je auffälliger die Tapete ist.

Versuche es zunächst mit einer Musterprobe

Die Dekoration mit Tapeten – buntes Kinderzimmer
 

Um sicherzustellen, dass die von dir gewählte Tapete die richtige ist, empfehlen wir dir, zuerst ein Muster anzufordern. Es sollte so groß wie möglich sein (einige Geschäfte bieten die Möglichkeit, die ganze Rolle mit nach Hause nehmen).

Wenn das von dir gewählte Muster Streifen oder Zeichnungen enthält, solltest du einige Wiederholungen des dekorativen Musters anfordern. Wenn du nach Hause kommst, klebe die Musterproben zunächst mit Klebeband oder Heftklammern an die Wand, die du tapezieren möchtest.

Überprüfe dann, ob du mit dem ausgewählten Muster den von dir gewünschten Effekt erzielen kannst. Beachte ebenfalls, wie sich natürliches und künstliches Licht auf das Aussehen auswirkt.

Dieses Vorgehen ist immer sehr hilfreich, da eine Farbe oder ein Muster, das im Geschäft eher unauffällig wirkte, an deinen eigenen Wänden durchaus einen vollkommen anderen Effekt haben kann. Halte dich also nicht zurück – bitte um die Proben, die du benötigst. Denn sobald du deine Tapeten einmal an der Wand angebracht hast, ist es zu spät, um deine Meinung zu ändern.

Die Vor- und Nachteile der Dekoration mit Tapeten

Die Dekoration mit Tapeten – Schlafzimmer mit Blumentapete
 

Bist du dir immer noch nicht sicher, ob du diese großartige dekorative Ressource verwenden solltest? Im Folgenden findest du ein paar zusätzliche Tipps, die dir bei der Entscheidung helfen sollen.

Vorteile der Dekoration mit Tapeten

  • Tapeten sind einfach und schnell anzubringen und haben den Vorteil, dass sie sehr pflegeleicht sind. Denke jedoch daran, dass nicht alle Tapeten die gleiche Qualität haben.
  • Du kannst Tapeten zu Hause selbst anbringen, ohne dabei auf zu viele Schwierigkeiten zu stoßen. Befolge die Anweisungen und stelle sicher, dass du die richtigen Hilfsmittel zur Verfügung hast. Auf diese Weise wirst du problemlos ein professionelles Aussehen erzielen. Natürlich benötigen unregelmäßige Wände oder spezielle Tapetentypen mehr Aufmerksamkeit und Erfahrung.
  • Tapezieren ist eine der schnellsten Möglichkeiten, um einen Raum zu verwandeln. In weniger als einem Tag kannst du das gesamte Raumgefühl ändern, ohne dass massive Renovierungsarbeiten erforderlich sind. Wenn du Tapeten mit orientalischer Mustern, Streifen oder leuchtenden Farben an deinen Wänden anbringst, kannst du einem Raum einen einzigartigen Charakter verleihen.
  • Aber Tapeten sind nicht nur ein dekoratives Element, sondern auch eine praktische Ressource, mit der du Flecken und Markierungen an der Wand verbergen kannst. Allerdings eignet sich das Anbringen von Tapeten nicht dazu, größere Mängel wie beispielsweise Risse oder Löcher zu verbergen.
  • Tapeten schützen Wände stärker als Farbe. Dank der einfachen Pflege kannst du sie bei Bedarf sogar waschen. Dies hängt allerdings von ihrer jeweiligen Qualität ab. Darüber hinaus halten Tapeten für mindestens fünf bis zehn Jahre.
 

Was sind die Nachteile der Verwendung von Tapeten?

Diese Art der Wandverkleidung bietet allerdings nicht nur Vorteile, sondern hat auch einige Nachteile.

  • Ein großer Nachteil ist der, dass Tapeten leicht zerkratzt werden können, da es sich um ein Produkt auf Papierbasis handelt. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir dir, insbesondere wenn du zum ersten Mal Tapeten verwendest, eine hochwertige Tapete auszuwählen.
  • Du solltest ebenfalls bedenken, dass Tapeten ziemlich teuer sind. Überlege dir also, welche Räume deines Hauses am meisten davon profitieren könnten und welche Technik du anwenden musst, um sie richtig aufzuhängen. Auf diese Weise verschwendest du kein Papier oder sprengst deine Kosten.
  • Billigere Tapeten, die im Handel erhältlich sind, sind im Allgemeinen dünner. Wenn du sie an der Wand anbringst, könnten sie feucht werden und infolgedessen leichter reißen. Aus diesem Grund solltest du mit solchen Tapeten besonders vorsichtig umgehen.
  • Bevor du deine Wände tapezierst, musst du zunächst alle zuvor angebrachten Tapeten entfernen. Die Wände sollten glatt und gut vorbereitet sein. Du kannst Wasser und Seife oder einen chemischen Tapetenentferner verwenden, um die alten Tapeten zu entfernen. Dies ist in der Regel jedoch etwas zeitintensiv.
  • Eine andere Sache, die du beachten solltest, ist die, dass du die Wände zunächst mit einem Antischimmelprodukt behandeln solltest, falls sie feuchte oder schimmelige Stellen aufweisen. Andernfalls könnten diese Flecken Löcher in die Tapete bohren oder sogar dazu führen, dass sie sich von der Wand löst.
 

Wie denkst du über Tapten, nachdem du die obigen Informationen zur Hand hast? Wirst du die Dekoration mit Tapeten in Betracht ziehen?