Mid-century modern – ein Dekorstil für Träumer

30 März, 2020
Magst du die Dekorationsstile der 1950er und 1960er Jahre? Stöberst du gerne auf Flohmärkten und nimmst an Retro-Möbelauktionen teil? Wenn deine Antwort auf diese Fragen „Ja“ lautet, wirst du diesen Dekorstil lieben.
 

In unserem heutigen Beitrag schauen wir uns das Traumdekor für alle an, die die Dekorstile aus den 1950er und 1960er Jahren, Flohmärkte und Retro-Möbelauktionen lieben. Cara Greenberg prägte in den 1980er Jahren den Begriff „Mid-century modern“, als sie eine Kollektion präsentierte, die den Stil der Mitte des 20. Jahrhunderts erneut aufgriff.

Nach dem Zweiten Weltkrieg verwendeten Möbeldesigner die Materialien, aus denen im Krieg einst Stühle, Tische und Leuchten hergestellt wurden. Heute sind diese Einrichtungselemente zu echten Designklassikern geworden. Denn viele Menschen suchen explixit nach diesen Stücken oder kopieren sie für ihre Inneneinrichtung.

Mid-century modern ist ein frischer, eleganter, klarer und raffinierter Dekorstil, der sich zudem durch Funktionalität, Farbe und Modernität auszeichnet. Obwohl ein Dekor im Mid-century modern-Stil sicherlich ein echter “Hingucker” ist, solltest du wissen, dass es durchaus kostspielig und aufwändig sein könnte, ihn umzusetzen.

Trotzdem kannst auch du deinem Zuhause diesen Look verleihen. Wenn du die richtigen Akzente setzt, musst du gar nicht unbedingt viel Geld dafür ausgeben. Befolge einfach unsere Tipps und kreiere in deinem Zuhause ein Dekor wie in der US-Nachkriegszeit.  

Farben und Materialien

Bei der Stilrichtung Mid-century modern hatte die Verwendung neuer Materialien der damaligen Zeit, wie beispielsweise Kunststoff, einen großen Einfluss auf die Designer.
 

 

Der Mid-century modern-Stil ist unter anderem durch die neuen Materialien der damaligen Zeit (wie beispielsweise Kunststoff) gekennzeichnet, welche viele Designer bei ihren Kreationen verwendeten. Daher entstanden in jener Zeit viele Design-Objekte und Möbelstücke aus Materialien wie Vinyl, Metall, Glas, Laminaten und Plexiglas.

Darüber hinaus war auch Holz ein sehr beliebtes Material. Im Mid-century modern-Stil wurde Holz jedoch hauptsächlich für Möbel mit klaren und einfachen Linien verwendet. Die typischen Holzschränke sind niedrig und haben kurze Beine, welche zudem meist abgeschrägt sind.

Außerdem wurde Holz auch für große Wandpaneelen verwendet. Da diese Paneelen ein Gefühl der Wärme erzeugen, bilden sie ein perfektes Gegengewicht zu den verwendeten Kunststoffen. Darüber hinaus waren die Holzelemente meistens leicht oder natürlich.

Der Mid-Century modern-Dekorstil verwendet auch eine breite Palette von Akzentfarben sowie natürliche Töne durch andere Materialien wie beispielsweise Leder. Darüber hinaus ist auch Bronze aufgrund seiner goldenen und eher dunklen Farbe ein sehr beliebtes Material bei diesem Dekorstil. Du findest sowohl dekorative Accessoires als auch Möbelstücke, die aus Bronze gefertigt wurden oder dieses Material enthalten.

Mid-century modern – Die Liebe für geometrische Formen

mid-century modern - Stuhl
 

 

Stoffe, Teppiche, Tapetenmuster und sogar Kunstwerke und deren Rahmen weisen geometrische Designs auf. Die Geometrie im Mid-Century modern-Dekorstil besteht aus großen Formen, die der gesamten Szenerie einen Retro-Charakter verleihen.

Die modernsten Formen dieses Dekorstils setzen wenige geometrische Elemente ein und platzieren diese strategisch, um eine Überfrachtung des Raumes zu vermeiden. Dies ist besonders in kleinen oder schlecht beleuchteten Räumen wichtig.

Dieser Dekorstil liebt klare Linien

mid-century modern - klare Formen und Linien

Alle Elemente dieses Dekorationsstils zeichnen sich durch einfache Linien und klare Konturen aus. Mid-century modern verwendet klare und gerade Linien, die die Grundlage der Geometrie von Möbeln und Accessoires bilden.

Wenn du diesen Dekorstil perfekt umsetzen möchtest, vermeide Überfluss und Opulenz. Mid-Century modern-Möbel sind nicht verziert und generell fehlen jegliche weitere Details.

Mit der Natur verbunden

mid-century modern - fließender Übergang von Innen- zu Außenbereich
 

Die Innenräume des Stils der 1950er und 1960er Jahren gehen fließend in die Außenbereiche über. Auf diese Weise wird ein harmonischer Übergang in die Natur geschaffen. Es geht darum, die Natur in die Bereiche jedes einzelnen Raumes zu integrieren. Natürliches Licht sollte durch große Fenster einfallen, die einen großartigen Blick auf die Natur bieten. Und die Fenster können wahlweise Jalousien haben oder auch nicht.

Mid-century modern: Ikonische Stücke

mid-century modern - einzigartige Designelemente

 

Die ikonischen Stücke dieses Dekorstils entstammen der Kreativität von Innenarchitekten, Künstlern und Architekten. Sie erfassten die Essenz der Mitte des 20. Jahrhunderts und erschufen einzigartige Stücke. Daher sind viele ihrer Entwürfe bereits zu Klassikern der Innenarchitektur geworden.

Dazu gehören zum Beispiel der Tulpen-Stuhl, Die Ameise (ein Holzstuhl) oder spätere Kreationen wie das Ei (ein Sessel) und der Schwan (ebenfalls ein Sessel). Die letzteren Stühle wurden von Arne Jacobson entworfen, einem der wichtigsten Designer und Architekten der 1950er und 1960er Jahre. Darüber hinaus sind auch seine Beleuchtungsobjekte im Mid-century modern-Stil immer noch sehr beliebt.

 

Neben den Ei- und Schwan-Sesseln, sind jedoch noch viele andere Stücke aus der Mitte des 20. Jahrhunderts zu echten Designklassikern geworden. Sideboards, Tische, Kaffeetische und alle Arten von Accessoires aus dieser Zeit gehören heute zu den gefragtesten Einrichtungsgegenständen.