Wohnzimmer gemütlicher machen: 5 wunderbare Ideen

Mit ein paar Tricks und Änderungen kannst du dein Wohnzimmer gemütlicher machen, damit du es zu jeder Jahreszeit und mit wem du willst genießen kannst. Lasse dich überraschen, es ist gar nicht schwer!
Wohnzimmer gemütlicher machen: 5 wunderbare Ideen

Letzte Aktualisierung: 16 Februar, 2021

Hast du dir schon einmal überlegt, wie du dein Wohnzimmer gemütlicher machen kannst? Ohne Zweifel ist das Wohnzimmer der angenehmste Ort im Haus. Denn dort empfängst du deinen Besuch, genießt einen Kaffee oder einen Nachtisch, schaust mit der Familie fern oder legst dich auf die Couch, um ein gutes Buch zu lesen.

Wenn du wissen möchtest, wie du dein Wohnzimmer noch gemütlicher machen kannst, findest du im folgenden Artikel einige Ideen, Tipps und Tricks, die dir dabei helfen können. Du wirst überrascht sein, wie einfach das ist!

Tricks, um das Wohnzimmer gemütlicher zu machen

Zuhause dreht sich das Leben und die Aktivitäten um das Wohnzimmer; hier verbringt man in der Regel die meiste Zeit, sowohl alleine als auch in Gesellschaft. Eine Tasse Kaffee, ein Buch, ein Film, eine Unterhaltung oder ein Nickerchen… Hier findet alles statt.

Wohnzimmer gemütlicher machen

Deshalb ist es verständlich, dass man das Wohnzimmer gemütlich gestalten möchte. Wie erreicht man diese Gemütlichkeit und dieses wunderbare heimische Gefühl? Mit den folgenden Tricks:

1. Nutze das natürliche Licht

Zweifellos ist es bei der Dekoration sehr hilfreich, aber es dient auch dazu, eine gewisse Atmosphäre zu schaffen. Ein großes Fenster erhellt den ganzen Raum und trägt dazu bei, dass das Wohnzimmer freundlicher wirkt.

Falls du kein großes Fenster hast, macht das gar nichts, denn an irgendeinem Moment des Tages wirst du zumindest ein bisschen natürliches Tageslicht genießen können.

Nutze diese Gelegenheit und erledige deine Aktivitäten zu dieser Zeit. Eine andere Möglichkeit, mehr Licht in den Raum zu bringen, ist die Wände weiß zu streichen und keine dunklen Möbel zu verwenden.

2. Stelle die Couch an einen strategischen Ort

Der Hauptdarsteller des Wohnzimmers ist die Couch. Aber nicht immer weiß man so recht, wie und wo man sie hinstellen soll. Daher landet sie manchmal irgendwo und verliert sich zwischen den restlichen Möbeln.

Wenn du über die Organisation des Raumes nachdenkst, beachte, dass die Sitzgelegenheiten so angeordnet sein müssen, dass eine Unterhaltung und die Bewegungsfreiheit der Personen möglich sind.

Du kannst zwei Sofas gegenüber aufstellen, eines an der Wand vor dem Fernseher oder Kamin, ein kleineres an der Seite, einen Schaukelstuhl in eine der Ecken… Aber das Wichtigste ist, dass sie bequem sind und nicht zum Hindernis werden.

Modernes Wohnzimmer

3. Wähle rustikale Stoffe, um das Wohnzimmer gemütlicher zu machen

Jetzt hast du das Licht und die Couch. Was fehlt dir noch, um dein Wohnzimmer noch gemütlicher zu machen? Die Stoffe! Damit meinen wir die Vorhänge, Teppiche, Kissen oder sogar eine Decke, die du auf das Sofa legst, um im Winter deine Füße zu bedecken, während du deinen Lieblingsroman und einen leckeren Kräutertee genießt.

Am besten wählst du Stoffe mit Textur, wie Samt oder Chenille, da sie dem Zimmer Wärme verleihen. Für die Vorhänge solltest du dickere Stoffe wählen, die ein warmes Gefühl vermitteln, aber trotzdem das Sonnenlicht durchlassen.

Der Teppich ist vor allem an Orten sehr interessant, an denen der Winter zu spüren ist. Im Sommer hast du dann die Möglichkeit, ihn zu belassen oder ihn an einer weniger auffälligen Stelle zu platzieren, wie an einer der Seiten, wo er nicht im Mittelpunkt ist.

Teppiche können einfarbig, bedruckt oder dekoriert sein, aber immer im Einklang mit den restlichen Möbeln und Stoffen. Es gibt sogar Leute, die sich für einen Teppich in einer auffälligen Farbe entscheiden, um einen Kontrast zu neutralen oder hellen Möbeln zu schaffen.

4. Achte auf die Farben

Wir haben gesagt, dass die Wände besser weiß und die Möbel hell sind. Aber was ist mit der Dekoration? Wir raten dir, ruhige und neutrale Töne zu wählen, da diese an etwas Angenehmes, Entspannendes und Intimes denken lassen.

Wohnzimmer mit Panoramafenster

Suche innerhalb der Farbpalette nach Braun-, Beige-, Gelb-, Pfirsich-, Terrakotta- oder Pastelltönen. Diese sehen großartig aus und dein Wohnzimmer wird besonders schön und gemütlich sein.

5. Verwende eine gute Lampe

Wenn du ein gemütlicheres Wohnzimmer haben möchtest, ist unsere letzte Empfehlung eine Lampe, die sich vom restlichen Ambiente abhebt. Klar, natürliches Licht ist sehr wichtig, aber da du dich nicht nur tagsüber in deinem Wohnzimmer aufhältst, brauchst du eine gute künstliche Beleuchtung.

Eine Lampe in der Mitte kann eine ausgezeichnete Option sein. Aber du kannst sie auch in den Ecken oder an der Seite des Sofas aufstellen.

Wie du siehst, kannst du mit ein paar Tricks und Änderungen dein Wohnzimmer gemütlicher machen, damit du es zu jeder Jahreszeit und mit wem du willst genießen kannst.

Es könnte dich interessieren ...
Anspruchsvolles Sitzen – der Loungesessel mit Fußhocker
Mi DecoraciónLeerlo en Mi Decoración
Anspruchsvolles Sitzen – der Loungesessel mit Fußhocker

Bist du auf der Suche nach Elementen, die deinem Zuhause Originalität verleihen? Ein Loungesessel mit Fußhocker könnte genau das Richtige für dich sein.



  • Solé, I. (1995). EL PLACER DE LEER. Lectura y Vida.