Was du schon immer über Häkeldecken wissen wolltest

09 September, 2019
Häkeldecken sind gerade wieder im Trend. Wir kennen Häkelarbeit vielleicht von unserer Großmutter, dabei sind die Decken alles andere als altmodisch.
 

Wer sagt, dass Häkelarbeit altmodisch ist? Häkeldecken sind ein gutes Beispiel dafür, dass Modetrends wiederkommen. Diese Art von Decken bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten und wir können sie in ganz unterschiedlichen Stilen finden. Darüber hinaus eigenen sie sich perfekt, um unserem Schlafzimmer einen neuen Stil und Look zu geben.

Und wenn du gerne nähst, kannst du natürlich auch selbst eine Häkeldecke häkeln. Wir sagen dir, wie du Schritt für Schritt deine eigene Häkeldecke machen kannst und wo du dich inspirieren lassen kannst.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über diesen neuen Trend wissen musst.

Häkeldecken

Vorteile

Häkeldecken haben viele Vorteile, die wir uns vor Augen führen sollten, wenn wir darüber nachdenken, uns solch eine Decke zuzulegen:

  • Sie sind robust und im Gegensatz zu anderen Stoffen frieren sie nicht aus und dehnen sich auch nicht aus. Deshalb können wir uns lang an ihnen erfreuen, da sie nicht nach kurzer Zeit bereits abgegriffen und alt aussehen.
  • Sie sind in unendlich vielen Designs erhältlich, weshalb wir sicherlich eine Häkeldecke finden werden, die perfekt zu unserem Schlafzimmer und unserem Einrichtungsstil passt. Es gibt klassische, bis hin zu dünnen und dicken Häkeldecken und darüber hinaus gibt es sie in vielen verschiedenen Farben.
  • Sie lassen sich problemlos waschen und werden meist auch nicht besonders dreckig.
  • Aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit, dem vielfältigen Design sowie dem geringen Pflegeaufwand eignen sie sich perfekt für Kinderzimmer. Wir alle wissen, dass Kinder gern auf dem Bett toben, darin spielen und regelmäßig Flecken darauf bringen, sodass Häkeldecken hierfür eine gute Wahl sind.
 
Häkelwolle und -nadeln

DIY-Häkeldecken

Warum sollten wir uns wie verrückt auf die Suche nach der perfekten Häkeldecke begeben, wenn wir sie selbst häkeln können? Alles, was man braucht, ist ein wenig Geduld und das richtige Material.

Im Internet finden wir unzählige Tutorials und Anleitungen, die uns zeigen, wie wir unsere eigene Häkeldecke herstellen können. Es gibt grundlegende Anleitungen von Anfängern bis hin zu Profis, die Erfahrung mit Häkelarbeit haben. Die Ausrede, dass diese Heimarbeitskunst zu schwierig ist, zählt also nicht. Die folgenden zwei Tutorials dienen als hervorragende Anleitung:

  • In diesem Video wird uns gezeigt, wie man eine Patchwork-Häkeldecke selbst machen kann. Perfekt für Kinderzimmer!
  • In diesem Video wiederum wird eine eher klassische Variante gezeigt. Eine schöne pastellfarbene Häkeldecke mit Muschelmuster.

Wenn es uns an Inspiration mangelt, können wir auch jederzeit einen Blick auf Pinterest werfen und ansprechende Ideen finden, um selbst eine Häkeldecke zu häkeln.

Bunte DIY-Häkeldecke
 

Erbstücke

Wir können auch der Häkeldecke unserer Mutter oder Großmutter ein zweite Chance geben. Sicherlich haben wir eine solche geerbte Decke auf dem Dachboden oder in einer Box verwahrt. Es ist schade, dass wir diese kleinen Familienschätzen nicht wieder verwenden.

Deshalb legen wir dir ans Herz, Erbstücke deiner Vorfahren oder im Haus deiner Großeltern nach solchen Schätzen zu suchen. Bestimmt wirst auch du eine Häkeldecke finden, da sie war vor einigen Jahrzehnten noch sehr beliebt waren. Als Erinnerungsstück hat sie außerdem einen emotionalen Wert.

Weitere Verwendungszwecke

Die Hauptfunktion einer Häkeldecke besteht darin, als Tagesdecke auf dem Bett zu liegen, wobei wir sie auch an einem anderen Platz in unserem Haus verwenden können. Wir können sie auf unser Sofa legen, um es damit zu schützen, oder sie einfach zusammengefaltet neben die Couch legen, damit wir sie griffbereit haben, wenn uns kalt ist.

Wir können auch Kissenhüllen für Kissen auf unserem Bett oder Sofa häkeln. Das ist eine sehr originelle Idee, die wir mit der passenden Häkeldecke kombinieren können.

Weiße Häkelkissen

Wir können auch selbst gefertigte Stücke von kleineren Häkelarbeiten verwenden, um verschiedenste Gegenstände damit aufzuhübschen. Oder einfach als Schutz auf den Tisch legen, um Kratzer zu vermeiden.

 

In der Vergangenheit wurden Häkelteile häufig im Bad, als Deko für Toilettenpapierroller oder Abdeckung für den Toilettendeckel verwendet. Du erinnerst dich bestimmt noch an die Häkeldeckchen im Haus deiner Großeltern oder Eltern.

Wenn dir solche Häkeldeckchen zum Dekorieren gefallen, empfehlen wir dir, sie selbst zu machen. Sie sehen wirklich toll aus!

Es ist wirklich schade, dass Häkeldecken – die wahrhafte Kunstwerke sind – nur in bestimmten Räumen zu sehen sind und nicht öfter als Dekoelement verwendet werden. Wir empfehlen dir, sie nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch in anderen Zimmern ihren Charme versprühen zu lassen, oder sie ganz einfach selbst zu häkeln – du entscheidest!