Vor- und Nachteile von Häusern aus Naturstein

17 Dezember, 2019
Häuser aus Naturstein kann man nicht nur in Dörfern und ländlichen Gegenden finden. Auch mitten in der Stadt werden sie immer beliebter.
 

In den letzten Jahren finden immer mehr Leute Gefallen an Häusern aus Naturstein und sind selbstverständlich darum bemüht, den rustikalen Charme, der momentan so angesagt ist, dabei nicht zu verlieren. 

Viele Leute entscheiden sich dafür, alte, traditionelle Häuser zu kaufen, entweder, um darin zu leben, oder als zweites Zuhause. Eines steht fest – es gibt kein Baumaterial oder Bauart, die besser ist, als andere. Im heutigen Artikel werden wir die Vor- und Nachteile von Häusern aus Naturstein erklären.

Vorteile von Häusern aus Naturstein

1. Mehr Gemütlichkeit

Stein ist perfekt, um dieses Gefühl von Kühle zu erzeugen, nach dem wir uns alle im Sommer sehnen. Im Winter hilft es dabei, Wärme zu speichern. Es widersteht kalten Temperaturen, Schnee, Regen und Hitze. Außerdem erzeugt es einen Effekt, der als Temperaturumkehr bezeichnet wird. Bei extremer Hitze oder Kälte kann eine zusätzliche Isolierung nicht schaden.

Ein weiterer Vorteil von Stein ist, dass es auch als Lärmdämmung funktioniert. Dies ist wichtig für jeden Hausbesitzer, der seine Privatsphäre schätzt, ganz besonders, wenn du in einer Gegend mit viel Verkehr und Lärm lebst.

 
Steinwand

Ein weiterer Vorteil ist, dass Stein feuer-, insekten- und feuchtigkeitssicher ist. Außerdem ist das Material pflegeleicht und daher sogar noch ökonomischer ist. Wenn du dich dafür entscheidest, dein Haus aus Stein zu bauen, kannst du eine Menge Geld sparen.

Außerdem erfordert dieses Material keine Instandhaltung. Vergiss die ganzen zusätzlichen Kosten, die für gewöhnlich anfallen. Bei Stein musst du nie die Wände streichen oder neu dekorieren, um die Risse oder Flecken abzudecken, die im Laufe der Zeit entstehen. Steinwände behalten ihre Farbe und sehen auch nach vielen Jahren immer noch gleich aus.

2. Tolle Ästhetik

Egal ob komplett aus Stein ist, oder nur teilweise, Stein verleiht deinem Haus einen Hauch von Eleganz.  Es gibt ihm Charakter, der Stärke und Vornehmheit ausstrahlt, genau wie der Stein selbst.

 

Stein ist außerdem ein tolles Material für alle, die kleine Details mögen. Auch wenn Stein ein klassisches Material ist, lässt es sich in einer riesigen Auswahl an Farben finden, so kannst du deinem Zuhause einen persönlichen Touch verleihen.

Küche mit Steinwand

Daher ist es ideal für rustikale und ländliche Häuser, denn es erzeugt ein Gefühl von Harmonie. Stein spielt außerdem eine wichtige Rolle in der Dekoration – nicht nur im Innendesign, wie die Wände und Kamine, sondern auch für Gärten und Außenwände. Mit der richtigen Beleuchtung lässt sich eine angenehme und harmonische Atmosphäre erzeugen.

Nachteile von Häusern aus Naturstein

Wir wissen, dass Steinhäuser viele Vorteile bieten. Es gibt jedoch auch ein paar essenzielle Dinge, die du über Stein wissen solltest, bevor du dich für dieses Material entscheidest.

 

Das Hauptproblem, wenn es um Steinhäuser geht, ist Feuchtigkeit. Wenn du keine Vorsichtsmaßnahmen triffst, kann das zu einem Problem werden. Außerdem erfordert es Zeit und Hingabe, mit Stein zu bauen, da es ein langwieriger Prozess ist. Du musst dich auf die Sachkenntnis von jemandem, der wirklich weiß, was er oder sie tut, verlassen können.

Ein weiterer Nachteil von Stein ist, dass er schwer zu reparieren oder verändern ist, wenn etwas kaputt geht oder du beschließt, etwas zu verändern. Du musst dir deiner Entscheidung sicher sein, denn es wird schwer, sie ändern, sobald du angefangen hast.

Zusammenfassung

Wie du siehst, hat ein Haus aus Stein zu bauen mehr Vor- als Nachteile. Das Wichtigste dabei ist zu bedenken, wie sehr du den Stein-Look magst.

Das wichtigste ist, dass dein Zuhause ein Ort ist, an dem du dich komplett “zuhause” fühlst. Einen Raum zu erschaffen, in dem du dich gut fühlst, ist keine leichte Aufgabe.