Tapete: Alles, was du wissen musst

02 Januar, 2020
Mit Tapeten zu dekorieren ist eine praktische und einfache Möglichkeit, um dein Zuhause zu renovieren. Du kannst sie mit gestrichenen Wänden kombinieren oder aufs Ganze gehen und den ganzen Raum tapezieren!
 

Es gibt alle möglichen Arten von Faserungen und Materialien, um deine Wände aufzuhübschen und Tapete ist dabei ein tolles Beispiel. Sie kommt gerade wieder in Mode, weil sie recht vielseitig ist.

In letzter Zeit gibt es vermehrt Tapeten mit andersartigen Materialien und Oberflächen. Die Tapete hat sich damit zu einem angesagten Trend entwickelt. Im Folgenden werden wir ein paar Fragen beantworten, die du vielleicht zu dieser Art von Heimdekoration hast.

Wieso Tapete?

Der Hauptgrund ist, dass sie sich für gewöhnlich sauber und leicht aufhängen lässt. Der Vorgang kann jedoch auch manchmal arbeitsintensiv sein. Es ist jedoch nicht nötig, eine zweite oder dritte Schicht anzubringen, oder sich dem chemischen Geruch auszusetzen, der entsteht, wenn sie trocknet – ähnlich wie bei Farbe.

Darüber hinaus ist es langfristig gesehen eine gute Investition, da die Instandhaltung einfacher ist. Bei Farbe müsstest du sie jedoch immer mal wieder auffrischen oder ausbessern. Auch wenn sich heute immer mehr Leute für Tapete entscheiden, bleibt sie oft unbemerkt. Doch gerade dadurch kannst du deine Gäste überraschen.

Tapete mit Bäumen
 

Woran sollte ich denken, bevor ich meine Tapete aussuche?

Als erstes solltest du einen Blick auf den Zustand deiner Wand zu werfen. Sie sollte glatt und in perfektem Zustand sein, damit die Tapete auf ihr so gut wie möglich hält. Andernfalls wird sie nicht kleben und dadurch nicht gut an der Wand halten.

Eine weitere Anmerkung – einfarbige Tapeten und kleine Drucke eignen sich hervorragend, um Schlafzimmer größer wirken zu lassen. Daran solltest du denken, wenn du dem Raum mehr Tiefe verleihen möchtest. Darüber hinaus passen diese Optionen toll zu jeder Art von Möbeln und Stoffen.

Größere Muster, auf der anderen Seite, lassen große Räume gemütlicher und einladender wirken… Wenn deine Wand ein paar Makel hat, die halb so schlimm sind, dann wähle Textur.

Manche Läden bieten sogar an, die Tapete für dich aufzuhängen.  Aber du kannst es vielleicht auch selber machen und auf diese Weise ein bisschen Geld sparen.

Tapetenarten

Es gibt alle möglichen Arten: aus Acryl, synthetisch, aus Stoff, Holzfurnier, Naturfaser und sogar elektromagnetisch (um statische Aufladung zu neutralisieren). Die zwei beliebtesten Arten sind jedoch Prägedruck und Vinyl.

Prägedruck

Prägetapete besteht normalerweise aus einer dicken Schicht, die mit einem Design geprägt ist. Sie wird mit Tapetenkleber aufgehängt. Prägetapete hält sich nicht besonders gut bei viel Licht und man kann sie nicht reinigen. Daher eignet sie sich gut für Bereiche mit wenig Verkehr.

 
Geprägte Tapete

Vinyl

Anders als die Prägetapete besteht Vinyltapete aus zwei Schichten, von denen die obere aus Plastik ist. Sie lässt sich viel leichter aufhängen und kommt bereits mit dem Kleber auf der Rückseite, den man aktiviert indem man das ganze unter Wässer hält.

Vinyl ist länger haltbar und leicht zu reinigen. Es gibt viele Gründe dafür, sich für diese Art von Wandbedeckung zu entscheiden!

Materialien und Wandbedeckungen

Es gibt auch noch viele andere Materialien, die auf dem Markt verfügbar sind, um deine Wände aufzuhübschen. Hier sind die, die am weitesten verbreitet sind.

  • Struktur-Vinyl-Tapete ist auf einer glatten Rückseite befestigt. Die Vinyl-Schicht wird erhitzt, um ein hervorgehobenes Muster zu erzeugen.

  • Seiden-Wandbedeckungen sind aus Seide gefertigt und mit einer dünnen Schicht Papier hinterlegt. Pass auf, dass die Nähte nicht sichtbar sind.

  • Geprägte Wandbedeckungen sind schwer und können überstrichen werden. Sie werden oft benutzt, um Decken zu tapezieren.

  • Jute-Wandbedeckungen kommen mit einer dicken Rückseite, die das Aufhängen erleichtert. Ein Nachteil dabei ist, dass es schwer ist, die Nähte zwischen den Stücken zu verstecken.

  • Doppellagige Tapete ist stark und hat oft ein geprägtes Muster.

  • Velour sieht aus wie Samt und kommt ebenfalls mit einer Rückseite aus Papier.

Tapete mit Blättern

Wie reinigt man Tapete?

Viele Leute denken, dass man Tapete nicht reinigen kann und hängen sie deswegen nicht auf. Dabei ist es ganz einfach. Benutze einfach Flüssigseife, warmes Wasser und einen Schwamm. Das ist alles! Jetzt weißt du, wie du damit eine wunderschöne Veränderung in deinem Zuhause vornehmen kannst.