Kleiderschrank organisieren - 8 perfekte Tipps

03 September, 2020
Wer träumt nicht von einem organisierten Kleiderschrank? Alles hat seinen Platz und du musst nicht lange suchen. Keine Sorge, das ist viel einfacher, als du befürchtest! Hier sind 8 Tipps, mit denen dir das mühelos gelingen wird.

Etwa zweimal im Jahr solltest du eine Aufgabe in Angriff nehmen, die du wahrscheinlich scheust – deinen Kleiderschrank ausräumen und neu organisieren. Doch weißt du, warum diese Aufgabe so stressig und mühsam ist? Weil du wahrscheinlich noch keine einfache und schnelle Methode gefunden hast, die es dir ermöglicht, deine Kleidung bis zur nächsten Saison in einwandfreiem Zustand zu halten.

Aber diese Zeiten sind nun vorbei! Lies im Folgenden weiter, um zu erfahren, wie du deinen Kleiderschrank mit acht unfehlbaren Tricks organisieren kannst.

1. Kleiderschrank organisieren: Beginne bei Null

Kleiderschrank - Kleidung sortieren

Laut Organisationsguru Marie Kondo ist der Schlüssel, bei Null anzufangen. Das heißt, dass du alles, was du besitzt, aus deinem Schrank oder deiner Kommode nehmen solltest, bevor du mit der Organisation beginnst.

Sobald du alles herausgenommen hast, solltest du die Kleidung nach Kategorie gruppieren. Dann solltest du alle Teile falten, damit sie möglichst wenig Platz beanspruchen, kleine Stapel bilden und schließlich alles vertikal lagern.

Für Kleidung, die du in der aktuellen Jahreszeit nicht benötigst, solltest du luftdichte Kisten oder Taschen verwenden, um zu vermeiden, dass sie beschädigt werden. Achte ebenfalls darauf, jeden Artikel gründlich zu waschen, bevor du ihn zur Aufbewahrung wegpackst.

2. Kleidungsstücke aussortieren

Nachdem du deine Kleidung aus deinem Kleiderschrank genommen hast, ist dies der ideale Zeitpunkt, um zu überlegen, was du behalten und von welchen Stücken du dich trennen möchtest.

Bemühe dich darum, dabei so kritisch wie möglich zu sein und entsorge die Kleidung, die du schon eine Weile nicht mehr getragen hast. Schaue dir auch den verfügbaren Raum genau an und prüfe, ob all deine Kleidungsstücke darin Platz finden werden. Denke auch daran, dass du deine Regale jederzeit neu organisieren kannst, um bei Bedarf mehr Platz zu schaffen.

3. Deine Kleidungsstücke organisiert weglegen!

Tricks, um deinen Kleiderschrank zu organisieren

Das vertikale Falten ist eine Lektion, die du von Marie Kondo lernen kannst. Dies ist eine kinderleichte Möglichkeit, den verfügbaren Platz optimal zu nutzen.

Du kannst diese Methode beispielsweise für deine Blusen, Hemden, Socken und sogar deine Unterwäsche verwenden. Wenn du deinen Kleiderschrank wirklich organisieren möchtest, kannst du deine Kleidung nach Farbe und Typ kategorisieren: lange Ärmel, kurze Ärmel, Shorts usw. Dies kann sehr nützlich sein, wenn du schnell auf deine Kleidungsstücke zugreifen möchtest, ohne groß danach suchen zu müssen.

4. Sperrigere Gegenstände in deinem Kleiderschrank

Wenn es draußen warm wird, ist es Zeit, sich von Decken, Tagesdecken und Bettdecken zu verabschieden. Das Problem ist jedoch, dass diese Elemente viel Platz beanspruchen. Unsere Tipps? Vakuumverpackungen! Sie reduzieren das Volumen um bis zu einem Drittel. Auf diese Weise kannst du sie problemlos im obersten Bereich deines Schrankes aufbewahren.

Im Herbst kannst du dann auf dieselbe Weise vorgehen, um deine Sommerbadetücher zu verräumen. Obwohl dies eine Investition erfordert (Kauf der Vakuumverpackungen), sind wir uns sicher, dass du einen großen Nutzen aus ihnen ziehen wirst!

5. Die Magie des Zubehörs

Neben verschließbaren Kisten benötigst du auch Aufbewahrungstaschen mit Reißverschlüssen, um lange Mäntel oder Kleider aufzubewahren, die du nicht falten kannst.

Bewahre diese Gegenstände und andere empfindliche Kleidungsstücke oder Gegenstände hinten in deinem Schrank auf. Auf diese Weise stellst du sicher, dass sie in den Sommermonaten nicht beschädigt werden.

Ordnung im Kleiderschrank

6. Wie kannst du deine Schuhe im Kleiderschrank lagern?

Schuhe zählen zu den Dingen, die am schwierigsten zu lagern sind. Versuche, sie in Kisten im oberen Bereich deines Schrankes aufzubewahren, wenn sie nicht für die aktuelle Jahreszeit geeignet sind. Alternativ kannst du für deine Schuhe aber auch Kunststoffabdeckungen verwenden.

7. Packe nicht alles weg!

Obwohl die Übergangszeit zwischen den Jahreszeiten nicht lange andauert, gibt es dennoch einige Wochen, in denen dieser Jahreszeitenwechsel bedeutet, dass die Temperaturen stark schwanken können. An einem Tag frierst du und am folgenden wirst du schwitzen.

Aus diesem Grund solltest du bestimmte Kleidungsstücke und Accessoires immer zur Hand haben. Zum Beispiel können leichte Pullover, Sweatshirts, dünne Socken und Schals sehr nützlich sein. Bewahre sie in einer Schublade auf, damit du bei Bedarf leicht auf sie zugreifen kannst.

8. Lasse deinen Kleiderschrank hübsch aussehen

Schließlich hat all dies auch eine ästhetische Komponente. Obwohl das Auswechseln deiner Kleidungstücke eine rein organisatorische Aktivität sein kann, solltest du sie idealerweise auch in die restliche Ästhetik deines Zuhauses integrieren.

Wähle Zubehör, das deinem Stil und deiner Farbpalette entspricht. Überlege dir auch, wie sich die Stücke ergänzen und im Raum wirken.

Wir hoffen, dass du dank unseres Artikels für die Organisation deines Kleiderschrankes bereit bist und dass dir der Vorgang dadurch viel einfacher fallen wird. Obwohl dies verrückt klingen mag, könnte es sein, dass dir diese Aktivität jetzt sogar Spaß machen wird!