Ein offener Wohnbereich: Tipps zur Raumgestaltung sonniger Appartements

16 Oktober, 2020
Die Raumgestaltung eines offenen Wohnbereichs in sonnigen Appartements ist nicht immer einfach, aber die investierte Mühe lohnt sich allemal. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen, das Licht in deinem offenen Wohnbereich optimal zu nutzen.

Ein offener Wohnbereich in einem sonnigen Appartement kann auf den ersten Blick eine Herausforderung darstellen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass ein offener Wohnplan einen Raum bietet, der buchstäblich leer ist. Es gibt keine Säulen, Trennwände oder andere physische Barrieren.

Neben einem leeren Raum profitieren diese Appartements in der Regel jedoch von viel Sonnenlicht. Aber wie können wir dieses Licht zu unserem Vorteil nutzen? Und wie können wir den verfügbaren Raum optimal nutzen?

In unserem heutigen Artikel geben wir dir vier wichtige Tipps für die Dekoration einer sonnigen Wohnung mit einem offenen Wohnbereich.

Was ist ein offener Wohnbereich?

Ein offener Wohnbereich kann sowohl größer als auch kleiner sein. Es ist ein Raum, in dem das Licht von einer oder mehreren Seiten einfällt. Dies sind in der Regel große Fenster, so dass das Licht in den gesamten Raum strömt.

Normalerweise gibt es in diesem Bereich keine Hindernisse, die das Licht blockieren könnten. Daher erreicht es alle Teile des Raumes. Diese Räume sollten jedoch sorgfältig geplant werden. Sie sind eher einzigartig und speziell und nicht jeder Mensch lebt gerne in einer derartigen Umgebung.

Ein offener Wohnbereich ist auch multifunktional. Da es keine Raumtrenner gibt, liegt es an dir, zu entscheiden, wie du den verfügbaren Raum gestaltest und nutzt. Bedenke auch, dass ein vollständig offener Raum ohne Trennwände nicht bedeutet, dass du keine unterschiedlichen Räume erstellen kannst.

Wenn du in einer sonnigen Wohnung mit offenem Wohnplan lebst, ist es wichtig, die verschiedenen Bereiche zu definieren.

Lofts sind die Inspiration für das sogenannte „offene Wohnkonzept“, das auf offenem Raum basiert.

Ein offener Wohnraum auf verschiedenen Ebenen

Dieser Trend hat im 20. Jahrhundert an Beliebtheit zugenommen. Dies wiederum hat dazu geführt, dass viele Menschen ihre Häuser und Wohnungen heutzutage neu gestalten, indem sie Trennwände entfernen und ihre Räume heller und lichtdurchfluteter gestalten.

Ist das offene Wohnkonzept ein Stil für dich?

Vier Tipps, um einen offenen Wohnbereich in einer sonnigen Wohnung zu gestalten

Wir sind uns sicher, dass unsere Tipps dich bei der Gestaltung des offenen Raumes inspirieren werden. Außerdem wirst du erfahren, welche Ideen funktionieren und welche nicht.

Beachte jedoch, dass diese Tipps nur als Grundlage für die Gestaltung deines Appartements dienen sollten. Denn wir alle wissen, dass der persönliche Geschmack ein Schlüsselfaktor für die Inneneinrichtung ist. Infolgedessen sollte deine Wohnung in jeder Hinsicht deinen Charakter und deine Persönlichkeit widerspiegeln.

Verschiedene Räume schaffen

Wie bereits erwähnt, ist es sehr wichtig, verschiedene Räume in deinem offenem Wohnbereich zu schaffen. Andernfalls kann der Raum unorganisiert wirken.

Räume, die du innerhalb deines Wohnbereiches erstellen kannst, sind Küchen, Büros (wenn du von zu Hause aus arbeitest oder Platz für deinen Computer benötigst, ist dies eine sehr nützliche Option), Wohnzimmer, Schlafzimmer usw.

Die Anzahl der Räume, die du in deinen Raum einbauen kannst, hängt von seiner Größe und deinen Bedürfnissen ab.

Das offene Wohnkonzept ist sehr beliebt

Hebe die verschiedenen  Räume voneinander ab

Es macht keinen Sinn, verschiedene Räume zu haben, wenn diese nicht klar definiert sind. Daher ist es wichtig, zwischen den verschiedenen Räumen zu unterscheiden. Du kannst dies mit Möbeln oder anderen dekorativen Accessoires erreichen.

Beispielsweise ist es eine gute Idee, eine Insel oder eine Bar in deine Küche zu integrieren. Beide Elemente trennen automatisch die Küche vom Wohnzimmer ab.

Ein offener Wohnbereich und die Verwendung nützlicher Raumtrenner

Neben deinem Sofa gibt es weitere nützliche Raumtrenner für deinen offenen Wohnbereich:

  • Bücherregale – Offene Bücherregale und solche, die nicht bis zur Decke reichen, sind die besten Optionen. Denke daran, dass einer der Hauptvorteile des offenen Wohnkonzepts die Menge an Sonnenlicht ist, die es einfallen lässt. Vermeide daher, dieses Licht mit hohen Möbeln zu blockieren.
  • Japanische PaneeleDurchscheinende japanische Paneele sind die beste Option, um Räume innerhalb des offenen Wohnbereiches zu trennen. Bedenke auch hier, dass Sonnenlicht unser bester Freund ist und nicht blockiert werden sollte.
  • Schiebetüren – Sie sind perfekt, um dein Schlafzimmer von deinem Wohnzimmer oder deine Küche von deinem Wohnzimmer zu trennen. Transparente oder zumindest durchscheinende Türen sind noch besser. Diese Türen verhindern auch Gerüche oder Geräusche.
  • Unterschiedliche Ebenen – Diese Option geht bei der Neugestaltung des Raums noch einen Schritt weiter und erfordert etwas mehr Aufwand. Die Idee von unterschiedlichen Höhen ist es, einen Raum zu schaffen, der sich auf einer anderen Ebene befindet als die anderen. Zum Beispiel könnte sich dein Wohnzimmer ein oder zwei Stufen über dem Rest des Raums befinden. Diese Idee ist großartig, da du keine Trennwände benötigst, da die Höhenänderung die verschiedenen Räume klar definiert.
  • Unterschiedliche Bodenbeläge – Verschiedene Bodenbeläge sind ideal, um verschiedene Räume innerhalb deiner Wohnung voneinander abzugrenzen und zu definieren. Zum Beispiel könntest du Fliesen in deiner Küche und Holzböden in deinem Wohnzimmer verlegen.
Ein offener Wohnbereich lässt das Licht frei fließen

Stelle sicher, dass die Lichteintrittspunkte frei bleiben

Dies ist ein wichtiger Punkt, den du berücksichtigen solltest, um dein Appartement erfolgreich zu dekorieren. Denn Licht ist deine wertvollste Ressource, wenn du in einem offenen Raum lebst.

Um sicherzustellen, dass deine sonnige Wohnung stets hell bleibt, vermeide es, hohe Möbelstücke in die Mitte des Raumes zu stellen. Platziere diese Möbelstücke stattdessen an deinen Wänden und verwende kleinere Möbelstücke im Rest des Raumes.

Farbe

Die Farben, die du für deine Wohnung wählst, sind ein weiterer wichtiger Faktor, der bei der Dekoration des offenen Wohnbereichs berücksichtigt werden sollte.

Wir haben uns bereits in anderen Artikeln damit befasst, dass hellere Farben mehr Sonnenlicht reflektieren und das ist auch in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Es gibt aber dennoch Leute, die nicht daran interessiert sind, viele helle Farben für ihr Zuhause zu verwenden.

Wir empfehlen dir, das Dekor mit einem monochromen Farbschema und einigen Farbakzenten aufzubrechen.

Ein offener Wohnbereich: Abschließende Gedanken

Das Dekorieren einer hellen Wohnung mit offenen Räumen kann sehr lohnend sein. Allerdings kann es auch viel Aufwand und vor allem die sorgfältige Planung und Gestaltung der verschiedenen Räume erfordern.

Deine Mühen werden sich aber auf jeden Fall auszahlen, wenn du eine Wohnung hast, in der das Sonnenlicht frei fließen kann. Darüber hinaus wirst du über anpassungsfähige Räume verfügen, in denen du den vorhandenen Platz optimal ausnutzt.