Bilderrahmen: Die Auswahl der richtigen Größe

Die richtige Auswahl der Größe eines Bilderrahmens ist von grundlegender Bedeutung, um eine Harmonie zwischen dem Bild und dem Rahmen zu erzeugen. Denn du willst keinen Bilderrahmen haben, durch den das, was sich in ihm befindet, nicht mehr zur Geltung kommt!
Bilderrahmen: Die Auswahl der richtigen Größe

Letzte Aktualisierung: 23 März, 2021

Jeder Bilderrahmen erfüllt zwei Funktionen. Zum einen schützt er das Bild oder Gemälde, das sich in ihm befindet, und zum anderen dient er als dekoratives Element. In unserem heutigen Artikel werden wir uns auf die Auswahl der richtigen Größe des Rahmens konzentrieren.

Wir sprechen darüber, weil es häufig vorkommt, dass man einen wunderschönen Bilderrahmen findet, der aber nicht zum Bild oder dem Stil des Bildes passt. Manchmal kann ein unpassender Bilderrahmen sogar dazu führen, dass die Wirkung seines Inhaltes beeinträchtigt wird.

Nachfolgend geben wir dir einige Tipps, damit du die optimale Auswahl treffen kannst.

Breite Bilderrahmen, ein Relikt aus vergangen Tagen?

Wenn du dir sehr alte Gemälde ansiehst, wirst du feststellen, dass die meisten in einen breiten und kunstvollen Rahmen eingefasst sind. Allerdings macht dies den Bilderrahmen selbst häufig auffälliger als das darin befindliche Werk. Wenn dies deine Absicht ist, solltest du auf jeden Fall einen breiten und aufwändigen Bilderrahmen verwenden.

Aber wenn du dich stattdessen auf das konzentrieren möchtest, was sich im Inneren des Rahmens befindet, solltest du besser auf wuchtige und aufwändige Einfassungen verzichten.

Natürlich spielen persönliche Vorlieben bei der Auswahl eines Bilderrahmens eine wichtige Rolle. Vor diesem Hintergrund empfehlen wir dir, nur dann einen breiten Bilderrahmen zu verwenden, wenn das Bild selbst sehr groß ist und sich in einem großen Raum befindet.

Wenn sich dein Bild aber an einer Wand befindet, an der nur wenig Platz ist, kann ein zu großer Bilderrahmen schnell dazu führen, dass die Wand überladen wirkt. Sollte sich neben deinem Bild ein Spiegel befinden, empfehlen wir dir, dass entweder das Gemälde oder der Spiegel einen breiten Rahmen haben sollte, aber nicht beide Objekte.

Wir sagen nicht, dass breite Bilderrahmen an sich eine schlechte Wahl oder altmodisch sind. Du musst lediglich wissen, wie und wo du sie einsetzen kannst, um die Wirkung des Gemäldes zu verbessern, anstatt sie zu beeinträchtigen.

Das Bild ist der Hauptdarsteller

Wir haben bereits erwähnt, dass der wichtigste Teil eines Bildes und des darum befindlichen Rahmens das Bild selbst ist. Daher ist die Größe des Bildes ein wichtiger Hinweis auf die richtige Größe des Bilderrahmens, in dem du es präsentierst.

Das gleiche Prinzip kannst du anwenden, wenn du über den Bilderrahmen und den Fotostil nachdenkst. Manchmal findest du in einem ganz normalen Geschäft einen Bilderrahmen, den du einfach nur wunderschön findest. Dabei vergisst du aber möglicherweise, dass dieser gar nicht zu deinem Stil passt oder nicht die richtige Größe hat.

Dann kaufst du dir diesen tollen Bilderrahmen, obwohl dieser Rahmen möglicherweise die Harmonie deines Bildes zerstören könnte. Vielleicht kannst du dir noch nicht ganz genau vorstellen, was wir konkret meinen. Daher werden wir dir nachfolgend verschiedene Bilderrahmen vorstellen und dir sagen, für welche Art von Bildern sie jeweils am besten geeignet sind:

Bilderrahmen für Porträts, alte Gemälde oder Stillleben

Bilder, die einen etwas antiken oder antiquierten Look haben, werden besser in einem großen und verzierten Bilderrahmen wirken. Wie wir bereits erwähnt haben, waren bis vor einigen Jahrzehnten breite und reich verzierte Rahmen sehr beliebt. Die Bilder, über die wir sprechen, stammen aus dieser Periode. Welche bessere Möglichkeit gäbe es, um eine Harmonie zu erzeugen, als durch die Verwendung eines barocken Bilderrahmens?

Darüber hinaus sind diese Bilderrahmen eine perfekte Ergänzung und lassen die Bilder in ihrem alten Glanz erstrahlen. Daher wäre es ein Jammer, ein kunstvolles Gemälde in einen schlichten Rahmen zu setzen.

Informelle oder aktuelle Fotos

In vielen Haushalten gibt es immer mehr derartige Bilder: Fotos mit Freunden, dem Partner und der Familie. Wir alle haben solche Bilder zuhause. Für diese Fotos empfehlen wir dir einen modernen Bilderrahmen, der nicht vom Bild ablenkt. Daher eignet sich ein schmaler und zarter Rahmen perfekt, um das Foto zu schützen und es gleichzeitig auf subtile Weise dekorativ zur Schau zu stellen.

Welcher Bilderrahmen eignet sich für ein kleines Bild?

In den letzten Jahren wurden kleine Gemälde oder Kunstwerke immer beliebter. Normalerweise werden sie in einer Collage platziert, sodass du selbst mit kleineren Gemälden eine ganze Wand dekorieren kannst. In diesem Fall hast du zwei Möglichkeiten.

Wenn du eine Collage erstellen möchtest, indem du verschiedene Bilder an einer Wand aufhängst, empfehlen wir dir kleine und eher schlichte Bilderrahmen. Der Grund ist, dass du mehrere Rahmen aufhängen wirst, welche die Wirkung der Bilder beeinträchtigen würden, wenn sie zu auffällig wären.

Denn du möchtest das Bild sehen und nicht nur den Rahmen. Derartige Collagen können in einer Küche großartig aussehen, da in diesem Raum normalerweise keine Fotos hängen. Achte bei der Auswahl der Motive darauf, dass sie deiner Küche einen frischen Touch verleihen.

Wenn du aber nur ein Gemälde hast, solltest du einen großen und auffälligen Bilderrahmen wählen. Das ist die beste Möglichkeit, um ein Bild optimal zur Geltung zu bringen. Wenn du stattdessen einen kleinen und unscheinbaren Rahmen benutzt, wird das ganze Arrangement völlig unbemerkt bleiben. Diese Kombination ist großartig für Eingangsbereiche oder Schlafzimmer geeignet.

Es könnte dich interessieren ...
Decor TipsRead it in Decor Tips
Dekorierte Wände: originell, personalisiert und schön

Dekorierte Wände sind eine einfache und originelle Möglichkeit, deiner Wohnung eine persönliche Note zu verleihen. Wir zeigen dir wie es geht!