Eine leichte Steppdecke für dein Schlafzimmer auswählen

29 Dezember, 2019
Im heutigen Artikel erfährst du, worauf du bei der Wahl von leichten Steppdecken achten musst. Dabei kommt es nämlich nicht nur auf das Design an, auch das Material muss zu unseren Bedürfnissen passen.
 

Wenn wir unser Schlafzimmer einrichten, sollte das Hauptziel sein, einen Raum zu erschaffen, in dem es um Erholung und Komfort geht. Eine leichte Steppdecke kann dabei einen großen Unterschied machen.

Unser Schlafzimmer sollte unser persönlicher Tempel sein, in dem wir Frieden finden und uns komplett entspannen können. So ein Raum ist wichtig, damit wir unsere Energie über Nacht wieder aufladen und morgens erholt aufwachen können.

Eins der ersten Dinge, die man bei der Schlafzimmereinrichtung berücksichtigen sollte, ist die perfekte Decke. Sie sieht nicht nur schön aus, sondern hält uns auch die ganze Nacht lang warm und gemütlich.

In Geschäften finden sich unzählige Marken, Designs und Materialien für Decken. Im heutigen Artikel verraten wir dir, wie du eine geeignete leichte Steppdecke auswählen kannst. Sie liegen nicht nur voll im Trend, sondern sie halten Sie auch schön warm.

Was ist eine leichte Steppdecke?

Eine leichte Steppdecke ist mehr gepolstert als eine normale Decke. Obwohl sie so leicht sind, wärmen sie besser als klassische Bettdecken. Ihr Gewebe und qualitativ hochwertiger Stoff, der leicht und wolkenartig ist, erlaubt es ihnen, uns besonders warm zu halten.

Des Weiteren lässt sich eine Vielzahl unterschiedlicher Designs finden, mit verschiedenen Mustern und Materialien. Du hast die Wahl zwischen allen möglichen Mustern, Gewichten und Dicken. Wie der Name schon sagt, sind diese Decken normalerweise sehr leicht, weshalb sie sich fantastisch für das ganze Jahr eignen.

 

Sie lassen sich mit Laken oder Bettdecken kombinieren, je nachdem in welcher Jahreszeit wir uns befinden. Es gibt viele verschiedene, für Kinder- oder Erwachsenenschlafzimmer. Manche Ausführungen beinhalten sogar dekorative Kissen.

Leichte Steppdecken liegen auf jeden Fall momentan voll im Trend. Die Nachfrage nach diesem Produkt wächst stetig.

Leichte Steppdecke

Was unterscheidet eine leichte Steppdecke von anderen Decken?

Es versteht sich von selbst, dass die Bettwäsche wichtig für die Einrichtung unseres Schlafzimmers ist. Wenn wir uns verschiedene Beispiele von Bettwäsche anschauen, wie etwa schwere oder normale Bettdecken, sehen wir die Unterschiede in Material und Funktion deutlich.

Schwere Gänsedaunendecke

Diese Decken haben ihren Ursprung in den kalten nördlichen Ländern Europas. Die Füllung besteht aus Enten- oder Gänsedaunen. Der Bettdeckenbezug ermöglicht es dem Nutzer, den Bezug je nach Jahreszeit zu wechseln.

Die Decke hat eine Füllung und ist damit eher weniger für wärmere Klimazonen geeignet. Dementsprechend musst du dir zwei Arten von Decken zulegen, wenn du eine schwere Bettdecke nutzen möchtest. Eine für die kalten Monate und eine leichtere Decke für die wärmeren Nächte.

 

Im Gegensatz zu schweren Bettdecken kann man eine leichte Steppdecke das ganze Jahr über benutzen. Da sie dünner ist, können wir sie im Sommer mit anderer Bettwäsche benutzen. In kalten Winternächten könnte man eine zusätzliche Decke auf das Laken legen und dann alles mit einer leichten Steppdecke zudecken.

Leichte Decke

Leichte Steppdecken und Bettdecken

Im Gegensatz zu den anderen Arten von Decken, sind leichte Steppdecken mit oder ohne Füllung erhältlich. Es gibt sie außerdem in verschiedenen Materialien. Sie sind mit Polyester, mit Baumwolle oder mit einer Mischung aus beidem gefüllt.

Eine leichte Steppdecke bietet dir außerdem den Vorteil, dass du damit deine Einrichtung aufpeppen kannst, ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen. Außerdem kannst du sie mit einer weiteren Decke kombinieren, damit dir auch an kälteren Tagen schön warm ist.

Sowohl leichte Steppdecken als auch Bettdecken lassen sich leicht bewegen, wenn du dein Bett machst. Eine leichte Steppdecke kannst du sogar einfach über das Ende hängen lassen. Schwere Bettdecken sind jedoch so dick, dass sie nicht über die Seiten des Bettes hängen können. Dadurch sehen sie sehr viel sperriger und wolkenartig aus.

 

Wie bereits erwähnt können leichte Steppdecken eine Füllung enthalten und in allen Jahreszeiten genutzt werden. Im Frühling und Sommer funktionieren sie toll alleine und in den kälteren Monaten kann man sie einfach mit einer weiteren Decke kombinieren.

Ein weiterer Vorteil ist die Vielseitigkeit, die es in Bezug auf Design und Muster in allen möglichen Farben gibt. Und das Beste ist: Man kann verschiedene Stoffe miteinander kombinieren.

Leichte Decken

Pflegehinweise

Wenn man bedenkt, dass man leichte Steppdecken das ganze Jahr über benutzen kann, sollte man sie mit größerer Vorsicht pflegen als andere Decken. Darum zeigen wir dir hier ein paar Hinweise, wie du deine leichte Steppdecke pflegen kannst.

Bevor du die neue Decke zum ersten Mal auf deinem Bett ausbreitest, solltest du sie waschen. Außerdem solltest du deine Decke jeden Tag auslüften, um Staub und Gerüche zu entfernen und dafür sorgen, dass sie in gutem Zustand bleibt.

Wenn du deine Decke wäscht, solltest du die Herstellerhinweise gründlich lesen und befolgen, denn die Waschmethode hängt stark vom Material des Produktes ab. Leichte Leinen- oder Seidendecken benötigen eine sanfte Handwäsche. Für andere Materialien sollte eine Wäsche mit warmen Wasser ausreichen.

 

Du kannst alle möglichen Waschmittel oder Seifen benutzen. Wenn du deine Decke zuhause wäscht, solltest du sie allerdings nicht in die Waschmaschine zu stopfen. Auch der Trockner ist keine gute Idee; sie trocknen viel besser an der Luft.

Wenn du die Decke bügelst, solltest du sie ausbreiten und direkt auf dem Bett zu bügeln. Das ist leichter und das Ergebnis wird viel besser.