So gestaltest du deine Küche kindersicher

07 November, 2020
In einer Küche, die kindersicher ist, kannst du mit deinen Kleinen zu Abend essen, sie in die Hausarbeit einbeziehen, sie beschäftigen und unterhalten. Und was noch viel wichtiger ist, du kannst sie vor Gefahren schützen!

Kinder lieben es, Zeit mit ihren Eltern zu verbringen und neue Dinge zu lernen. Gleichzeitig haben sie großen Spaß daran, Erwachsene nachzuahmen. Heute zeigen wir dir, wie du deine Küche kindersicher gestalten kannst, so dass deine Kinder in einer sicheren Umgebung Koch spielen sowie ihre Fähigkeiten und ihre Unabhängigkeit entwickeln können.

Der erste Schritt besteht darin, alle unmittelbaren Gefahren zu beseitigen, denen deine Kinder in der Küche begegnen könnten. Nachdem du dies getan hast, kannst du damit beginnen, deine Küche so anzupassen, dass sie für deine Kinder zugänglicher ist. In einer Küche, die kindersicher ist, könnt ihr gemeinsam lustige Nachmittage verbringen, Kuchen backen, Snacks für Ausflüge oder sogar eure eigene Pizza für das Abendessen zubereiten.

Schaffe eine Küche, die kindersicher ist

Eine offene Küche bietet sich an, wenn du kleine Kinder im Haus hast

Eine offene Küche bietet viele Vorteile, wenn du kleine Kinder im Haus hast. Sie ist nicht nur der perfekte Ort für das gemeinsame Kochen, sondern macht es auch möglich, dass du deine Kinder beim Kochen oder beim Abwasch im Auge behalten kannst.

Wenn es um die Sicherheit deiner Kleinen geht, gilt: Je weniger Hindernisse, desto besser. Und eine offene Küche ohne Türen oder Wände ist kinderfreundlich.

Offene Küchen haben oft eine große zentrale Kücheninsel. Dadurch steht dir eine größere Arbeitsplatte zur Verfügung, als dies bei herkömmlichen Küchentheken der Fall ist. Und dies wiederum bietet dir mehr Platz für Gruppenaktivitäten mit deinen Kindern.

Küche und Kinder: Sicherheit geht vor

Eine Küche, die kindersicher ist

Es versteht sich von selbst, dass die Sicherheit deiner Kinder vorgeht. Um dies zu garantieren, musst du immer einen Schritt voraus sein; unterschätze daher niemals die Fähigkeiten kleiner Kinder, zu erforschen und Unsinn zu treiben.

Wir empfehlen wir dir, den Backofen hoch über dem Boden zu installieren, um Unfälle zu vermeiden. So ist er außerhalb der Reichweite deiner Kinder und es wird auch für dich viel einfacher sein, Lebensmittel hineinzustellen und wieder und herauszunehmen. Einige Modelle verfügen auch über „kühle Türen“. Das bedeutet, dass sie selbst bei voller Leistung außen kühl bleiben.

Sei ebenfalls vorsichtig, wenn es um die Aufbewahrung und Organisation deiner Lebensmittel, Reinigungsprodukte und des Mülls geht. Achte darauf, dass diese Dinge jederzeit außerhalb der Reichweite deiner Kinder sind.

Mache es ihnen einfach (und möglich), sich in der Küche aufzuhalten

Kinder lieben es in die Arbeit der „Großen“ einbezogen zu werden

Kinder lieben es, in die Arbeit der „Großen“ einbezogen zu werden, während sie gleichzeitig die Freiheit haben, selbstständig zu lernen. Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass sie leicht auf (kinderfreundliche) Utensilien zugreifen können.

Verwende beispielsweise einen Schrank, der alle kinderfreundlichen Pfannen, Formen und Schöpflöffel enthält, die sie sicher verwenden können. Darüber hinaus kannst du darin auch Zutaten aufbewahren, für die deine Kinder bei der Zubereitung von Rezepten verantwortlich sein können.

Stelle sicher, dass du Messer, Scheren und alles andere, das deinen Kindern nicht in die Hände gelangen soll, außer Reichweite aufbewahrst. Lege diese Dinge idealerweise in höher gelegenen Schubladen und Schränken ab. Eine Alternative dazu wäre die, stattdessen Sicherheitsriegel an den Schubladen und Schränken anzubringen.

Darüber hinaus empfehlen wir dir auch, dass du den Kauf eines Hockers oder eines Lernturms für dein Kind in Betracht ziehst. Auf diese Weise kann es sicher und einfach an die Arbeitsplatten gelangen – natürlich stets unter Aufsicht eines Erwachsenen.

Wenn du möchtest, dass deine Küche eine sichere Umgebung für deine Kinder ist, ist es wichtig, sie jederzeit im Auge zu behalten. Achte darauf, dass du während des Kochens alle Töpfe und Pfannen möglichst weit hinten auf dem Herd platzierst. Verwende nach Möglichkeit auch einen Herdschutz, um Unfälle zu vermeiden.

Der Fußboden in der Küche sollte ebenfalls kindersicher sein

Der Küchenfußboden sollte ebenfalls kindersicher sein

Wenn Kinder in der Küche mithelfen, kommt es durchaus häufig vor, dass der Boden nass oder klebrig wird. Rutschige Böden können aber sowohl für Kinder als auch für Erwachsene eine echte Gefahr darstellen. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir dir, Vinyl-Fußmatten in der Küche zu verlegen. Sie sind nicht nur rutschfest, sondern auch in einigen coolen Designs erhältlich, die deine Kinder sicher lieben werden.

Spielküchen-Sets für Kinder

Für Kinder ist es äußerst wichtig, Rollenspiele zu spielen

Für Kinder ist es äußerst wichtig, Rollenspiele zu spielen. Sie lernen dabei, indem sie Situationen aus dem wirklichen Leben nachahmen und verschiedene Rollen übernehmen. Mit der Kraft ihrer Fantasie können sie eine Mutter oder ein Vater, ein Lehrer oder ein berühmter Koch sein.

Wenn du sehr kleine Kinder hast, kannst du ihnen eine Spielzeugküche in der Nähe aufstellen, damit sie spielen können, während du kochst. DUKTIG, die Spielküche von IKEA ist beispielsweise wunderschön und kann ganz nach deinem Geschmack und deinen Vorlieben angepasst werden.

Dies sind nur einige der verschiedenen Möglichkeiten, mit denen du deine Küche kindersicher machen kannst. Probiere es selbst und du wirst den perfekten Ort haben, um gemeinsam lustige Familienaktivitäten zu genießen. Darüber hinaus kannst du deinen Kleinen auch beibringen, wie man bei der Hausarbeit hilft. Hier findest du einen weiteren Artikel mit einigen hilfreichen Tipps, um deine Kinder in die Hausarbeit miteinzubeziehen.

Je nach Alter und Fähigkeiten kannst du ihnen dann schrittweise mehr Verantwortung übertragen. Dies wird ihnen helfen, sich nützlich zu fühlen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und sie zu unterhalten.