4 Ideen für deinen Küchenumbau

03 August, 2020
Wenn du deine Küche schon einige Jahre genutzt hast, steht früher oder später ein Küchenumbau auf dem Programm. Wir haben vier großartige Ideen für dich, die du bei deiner Sanierung perfekt umsetzen kannst. Wir verraten dir die besten Trends!

Wenn du darüber nachdenkst, deine Küche völlig neu zu gestalten, dann ist es völlig normal, dass du vermutlich gar nicht genau weißt, wo du anfangen sollst. Daher haben wir einige großartige Ideen für dich, mit denen dein Küchenumbau perfekt gelingen wird. Lies weiter und entscheide dich für einen modernen und neuen Look in deiner Küche!

Inwieweit du all unsere Ideen für den Küchenumbau umsetzen kannst, hängt natürlich auch von deinem verfügbaren Budget und der Größe deiner Küche ab. Aber wir sind uns sicher, dass du auch eine Anregung für deine Bedürfnisse und deine Küche finden wirst! Und nun wollen wir dich nicht länger warten lassen und unsere Ideen mit dir teilen.

Ein Küchenumbau mit Zement

Zement ist ein Material, das in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden ist. Du kannst ihn in jedem Raum deines Hauses verwenden. Außerdem kannst du Zement einfach auf jedes andere Material auftragen, außer auf Holz.

Ein weiterer Vorteil von Zement ist, dass du vorab keine alten Materialien entfernen musst. Der Handwerker, der dir den Zement aufbringen wird, wird ihn einfach in mehreren Schichten auf alle Oberflächen auftragen, die du bedecken möchtest.

Küchenumbau - Zement

Dieses Material eignet sich besonders gut für einen Küchenumbau, weil es wasserfest und schmutzabweisend ist. Daher ist es beim Kochen und Reinigen sehr hygienisch. Die einzige Entscheidung, die du treffen musst, ist die, wo du den Zement anbringen möchtest. Vielleicht möchtest du nur deine Wände und Säulen damit bedecken. Oder wünschst du dir einen Zementboden? Auch auf deine Arbeitsflächen kannst du Zement auftragen lassen.

Dieses vielseitige Material verleiht ein Gefühl von Kontinuität und Einheitlichkeit, wenn du deine Wände und deinen Boden damit gestaltest.

Außerdem musst du dir keine Gedanken darüber machen, ob der Zement zum Rest deiner Küche passen wird, denn er ist in vielen Farben erhältlich. Daher sind wir absolut überzeugt davon, dass du die richtige Farbe auch für deine Küche finden wirst. Die häufigsten Farben sind Grau, Erdtöne und Weiß.

Der Preis von Zement variiert, je nachdem welche Dicke du haben möchtest. Im Allgemeinen bewegt sich der Preis pro Quadratmeter zwischen 40 und 100 Euro. Allerdings solltest du auch bedenken, wie langlebig und widerstandsfähig dieses Material ist. Daher können wir dir Zement für deinen Küchenumbau auf jeden Fall empfehlen!

Vinylboden

Bis vor einigen Jahren wurden Vinylböden nur in Häusern und Wohnungen eingesetzt, wenn die finanziellen Mittel eher begrenzt waren. Ein Vinylboden galt als schäbig und wurde daher nur dann verwendet, wenn die Menschen sich keine Fliesen oder hochwertigere Materialien leisten konnten.

Allerdings hat sich das Image von Vinyl in den letzten Jahren stark verändert. Heute wird es in allen Arten von Häusern verwendet. Sein Finish und seine Widerstandsfähigkeit sind viel besser als früher und daher ist dieses Material seit einiger Zeit auch sehr beliebt geworden.

Küchenumbau - Vinylboden

Die Hauptvorteile von Vinylböden sind folgende:

  • Sie sind sehr einfach zu verlegen. Du musst deinen alten Küchenboden nicht entfernen. Du kannst einfach deinen Vinylboden darüber legen und daher ist die Verwendung dieses Bodenbelags auch so einfach und unkompliziert.
  • Es gibt eine große Vielzahl an Farben und Mustern. Vinyl ist ein Material, das viele Möglichkeiten bei der Farbgestaltung bietet. Du findest sehr klassische Drucke, aber auch gewagte und völlig einzigartige Varianten.
  • Der Boden ist sehr pflegeleicht. Wenn du deinen Vinylboden reinigen möchtest, dann brauchst du lediglich einen nassen Lappen oder einen Bodenwischer, um Schmutz und Flecken zu entfernen.
  • Vinylböden gibt es in jeder Preiskategorie. Unabhängig von der Höhe deines Budgets wirst du sicherlich einen Vinylboden finden, den du dir leisten kannst.

Kücheninseln

Küchenumbau - Kücheninsel

Wenn du eine große Küche hast, solltest du unbedingt darüber nachdenken, dir eine Kücheninsel einzubauen. So kannst du den verfügbaren Raum optimal nutzen. Außerdem wird sie dir das Kochen wesentlich erleichtern. Kücheninseln gibt es in vielen unterschiedlichen Designs und daher solltest du dir genügend Zeit nehmen, um die für dich perfekte Variante zu finden. Einige der vielfältigen Varianten sind folgende:

  • Kücheninsel mit Hockern. Die Insel dient als Arbeitsplatte und hat außerdem zwei Hocker, auf denen du sitzen und essen kannst. Einerseits ist sie ein typischer Küchentisch. Darüber hinaus kannst du in den Schubladen auch noch zahlreiche Küchenutensilien aufbewahren.
  • Kücheninsel mit Herd und Backofen. Wenn sich Herd, Mikrowelle und andere Küchengeräte auf der Arbeitsplatte befinden, wirst du sehr schnell nicht mehr genügend Arbeitsfläche haben. Um dies zu vermeiden, kannst du diese Geräte auf deiner Kücheninsel anordnen. Dadurch wirst du dann auch mehr Arbeitsfläche in der Küche zur Verfügung haben.

Kompletter Küchenumbau: Neue Fliesen

Fliesen sind ein weiteres Beispiel für einen wiederkehrenden Modetrend. Du kannst deine ganze Küche fliesen oder sie nur vor deiner Arbeitsfläche anbringen. Sie sind sehr praktisch, denn sie sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch sehr einfach zu reinigen. In der Küche sammelt sich unweigerlich Fett an und auch die Wände verschmutzen schnell. Daher sind Fliesen in der Küche immer eine tolle Option.

Fliesen in der Küche

Du findest Küchenfliesen in verschiedenen Farben und Ausführungen. Außerdem kannst du sie toll miteinander kombinieren oder eine schöne Zierleiste gestalten.

Wir hoffen, dass du einige Inspirationen gefunden hast und du nun mit deinem Küchenumbau-Projekt ein ganzes Stück vorangekommen bist.