Rustikale Empfangsbereiche: 3 tolle Ideen für einen guten ersten Eindruck

Hier findest du geniale Tipps und Anregungen für rustikale Empfangsbereiche. So wirst du bei deinen Gästen gleich einen guten ersten Eindruck hinterlassen und dafür sorgen, dass sie sich auf Anhieb wohlfühlen.

Letzte Aktualisierung: 23 September, 2020

In diesem Artikel möchten wir dir einige Anregungen für rustikale Empfangsbereiche geben, die du bei der Gestaltung deines Hauseingangs berücksichtigen kannst.

Wie bereits erwähnt, vermittelt ein Empfangsbereich oder Foyer deinen Gästen den ersten Eindruck über dich und deinen Stil. Denn dies ist der erste Bereich, den sie sehen, wenn sie dein Haus betreten.

Deshalb ist es sehr wichtig, auf sein Erscheinungsbild zu achten, wenn du einen guten Eindruck hinterlassen möchtest. Wir haben dir bereits in verschiedenen anderen Artikeln gezeigt, dass eine Reihe von Möbeln und Accessoires für die Dekoration der Empfangsbereiche zur Verfügung stehen: Bänke, Konsolen, Spiegel, Garderoben usw.

Bei der Auswahl solltest du natürlich den verfügbaren Platz berücksichtigen, damit dein Eingangsbereich nicht überladen wirkt.

In unserem heutigen Artikel werden wir dir einige Ideen für rustikale Empfangsbereiche vorstellen. Wie du in den folgenden Abschnitten sehen wirst, hat dieser Stil einige Ähnlichkeiten mit dem Farmhouse oder dem Shabby Chic. Deshalb kannst du auch einige Ideen aus diesen Stilen verwenden, die ebenfalls stark an den Stil in Bauernhäusern erinnern.

Nachfolgend stellen wir dir 3 Ideen vor. Bei jeder Variante zeigen wir dir eine andere Kombination von Möbeln und Accessoires, so dass du vielfältige Möglichkeiten zur Auswahl hast. Natürlich musst du dabei die Größe des Empfangsbereichs berücksichtigen, den du dekorieren möchtest.

Empfangsbereiche: Die Wärme des Holzes

Das am meisten verwendete Material ist Holz, obwohl auch Stein und Metall eine gewisse Präsenz haben. In diesem ersten Beispiel ist das für dich ausgewählte Möbelstück eine Holzbank. Sie sollte massiv aussehen; außerdem schadet es nichts, wenn sie einige Mängel aufweist. Auf diese Weise erscheint sie natürlicher.

Auf und unter dieser Bank kannst du deine persönlichen Gegenstände (Stiefel, Schlüssel, Taschen…) deponieren. Darauf (oder auf beiden Seiten der Bank am Boden) kannst du zum Beispiel einen Weidenkorb zum Lagern von Brennholz hinstellen.

Alternativ kannst du auch eine oder mehrere dekorative Laternen dort platzieren. Du kannst auch eine karierte Decke auf die Bank legen, die gleich eine ländliche Atmosphäre erzeugen wird.

Auf den Boden kannst du einen Teppich aus Naturfasern legen, beispielsweise aus Korbweide, Rattan… Obwohl diese Stücke normalerweise eher einfach sind, sind sie dennoch ein sehr schöner Blickfang.

Weiter oben an der Wand kannst du eine Garderobe anbringen. Sie wird sehr häufig verwendet und besteht lediglich aus einem Holzbrett (fehlerhaft und unregelmäßig) mit einigen einfachen Haken.

Eine praktische Konsole

Anstelle einer Bank kannst du auch eine Konsole nehmen, auf der du deine Habseligkeiten ablegst, wenn du nach Hause kommst. Auch hier gilt, dass das Holz nicht besonders behandelt werden muss. In der Tat kannst du die Konsole aus recyceltem Holz selbst anfertigen.

Darauf lässt sich ein Spiegel mit Holzrahmen oder verschiedene Behälter aus Holz, Glas oder Metall stellen. Gebrauchte Vintage-Gläser und -Behälter bieten sich dazu an; darüber hinaus sind sie in Secondhand-Läden oder im Internet sehr leicht zu finden.

Eine andere Möglichkeit sind Blumentöpfe oder Vasen mit Blumen, Blättern oder Trockenblumen…

Wenn du kleine Metallbehälter aufstellen möchtest, kannst du eine alte Milchkanne aus Metall verwenden, um daraus eine Vase oder sogar einen Schirmständer herzustellen, wenn die Milchkanne groß genug ist.

Ideen mit Kisten

Eine letzte Möglichkeit besteht darin, Holzkisten zu stapeln, wie sie in Geschäften zur Lagerung und zum Transport von Obst verwendet werden. Idealerweise stapelst du sie sowohl waagerecht als auch senkrecht übereinander. Aber achte darauf, dass das Arrangement die Höhe deiner Taille nicht überschreitet.

So kannst du die Holzkisten als Stauraum nutzen und deine Schlüssel, Taschen usw. ablegen, sobald du nach Hause kommst. Die Kisten müssen nicht vom gleichen Typ oder der gleichen Größe sein. Normalerweise sollten die unteren zum Abstellen der Schuhe verwendet werden.

Wenn die Kisten kleiner sind oder du sie nicht übermäßig füllen willst, ist es empfehlenswert, diese an der Wand zu fixieren. Dadurch verleihst du deiner Konstruktion zusätzliche Stabilität.

Auf beiden Seiten kannst du ein paar Behälter mit trockenen Blättern, Blumentöpfe oder Vasen mit Blumen aufstellen (du kannst auch Milchkannen aus Metall verwenden).

Weiter oben an derselben Wand kannst du eine Holzlatte als Garderobe oder einen Spiegel anbringen, der massiv und vorzugsweise aus Holz ist. Du bekommst sie in Secondhand-Dekorationsläden oder auf einem Flohmarkt.

Eine Alternative zu diesen gestapelten Kisten wäre eine große Holz- oder Weidentruhe oder mehrere kleine Truhen, die je nach Größe gestapelt werden.

Zum Abschluss möchten wir dich noch darauf hinweisen, dass neben den Möbeln und Accessoires auch deine Fußböden und Wände wichtige Deko-Elemente sind. Im Idealfall sollten sie aus Holz oder Stein sein, um dem Empfangsbereich eine noch rustikalere Note zu verleihen.

Es könnte dich interessieren ...
Decor TipsRead it in Decor Tips
Shabby Chic: Alles Wissenswerte über diesen Einrichtungsstil!

Shabby Chic hat es geschafft, die Herzen der Dekorationsliebhaber zu gewinnen, indem er antike Elemente mit modernen mischt. Erfahre mehr über diesen Stil!