Innentüren: So findest du die richtige!

25 Juli, 2020
Bei der riesigen Auswahl ist es wirklich nicht einfach zu wissen, welches das beste Material für Innentüren ist. Hier sind einige Tipps, die dir bei der Entscheidung helfen werden.
 

Wenn du die Innentüren deines Hauses austauschen möchtest und irgendeine große Ausstellung besucht hast, warst du sicher überwältigt von der riesigen Vielfalt. Verarbeitung, Material, Dicke…, die Auswahl ist endlos. Daher ist es wirklich nicht ganz einfach, das beste Material für die Innentüren zu wählen.

Im Großen und Ganzen gibt es drei Dinge, die bei der Wahl einer Innentür zu berücksichtigen sind: das verfügbare Budget, die Ausführung und das Material.

Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel dabei helfen, im Rahmen deiner finanziellen Möglichkeiten die bestmöglichen Innentüren für dich zu finden.

Massive Innentüren

Massive Türen bestehen sowohl außen als auch innen aus Holz. Daher sind sie auch die kompakteste Variante. Je nach Preis sind diese Türen entweder komplett massiv aus Holz oder innen mit Spanplatten gefertigt.

  • Komplett massive Türen. Diese Türart wird vollständig aus Fichte, Kiefer oder Eiche hergestellt. Sie sind aus einer dicken Holzplatte gefertigt, so dass das Holz außen und innen genau gleich ist. Es sind die widerstandsfähigsten und auch die schwersten Türen. Ihr Preis ist hoch, da sie vollständig aus hochwertigem Holz hergestellt sind.
  • Innentüren aus Spanplatten. Wie die vorherigen Türen sind auch sie massiv. Der Unterschied liegt darin, dass nur für die äußere Schicht hochwertiges Holz (Fichte, Kiefer oder Eiche) verwendet wird. Das Innere der Tür besteht aus einer Spanplatte, aus billigerem Holz in Form von verdichteten Spänen. Man kann sagen, dass sie die wirtschaftliche Version der wirklich massiven Türen sind. Sie sehen gleich aus, aber die Qualität ist selbstverständlich nicht die gleiche.
 

Allerdings darfst du nicht vergessen, dass massive Türen mehr Pflege benötigen.

Innentüren

Wenn du dich für eine solche Tür entscheidest, musst du bedenken, dass sie einiges an Pflege erfordert. Da diese Türen zu 100 % aus natürlichem Holz bestehen, solltest du sie sehr sorgsam behandeln.

Du musst sie vor zu viel Feuchtigkeit schützen, vor allem, wenn du sie im Badezimmer einbaust. Außerdem darf die Tür keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. So kannst du verhindern, dass sie sich verzieht. Darüber hinaus halten diese Türen bei guter Pflege auch ein Leben lang.

Hohle Innentüren

Kommen wir zu den billigsten Türen. Das sind die hohlen Türen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Inneren größtenteils hohl sind.

Von außen sehen sie wie eine herkömmliche Tür aus, aber die Innenseite hat eine geometrische Form, die einer Bienenwabe ähnelt. Diese Struktur besteht aus Karton, so dass die gesamte Tür sehr leicht ist, ungefähr 20 kg.

Der Hauptnachteil dieser Variante ist, dass die Türen nur sehr wenig Schutz gegen Lärm bieten und kaum isolieren. Aber letztendlich liegt die Entscheidung bei dir, ob die Tatsache, dass die Zimmer im Winter Wärme verlieren und du alle Geräusche aus dem Nebenzimmer hören kannst, durch den niedrigeren Preis wettgemacht wird.

 

Wenn du beispielsweise nach einer neuen Tür suchst, die das Wohnzimmer und den Flur verbindet und diese Tür praktisch immer offen steht, musst du möglicherweise nicht viel Geld für ein teureres Modell investieren.

Gelbe Holztür

Also, welche Tür nehme ich?

Nachdem du das alles gelesen hast, bist du dir bestimmt schon über ein paar Dinge mehr im Klaren. Oder zumindest hast du irgendeine Tür schon ausgeschlossen.

Wie du siehst, ist der entscheidende Faktor letztendlich, wie viel Geld du für die Türen ausgeben willst oder kannst. Auf dieser Grundlage musst du eine erste Auswahl treffen.

Es ist offensichtlich, dass massives Eichenholz das beste Material für Innentüren ist. Der Hauptnachteil ist, dass eine komplett massive Tür im Durchschnitt drei- bis viermal so viel kostet wie eine hohle. Wenn du viele Türen kaufen möchtest, dann ergibt sich daraus natürlich ein erheblicher Preisunterschied.

Damit wollen wir aber nicht sagen, dass du dich für die hohlen Türen entscheiden sollst. Diese Türen sind letztendlich ein gutes Beispiel dafür, dass ein billiger Einkauf auf lange Sicht zu höheren Kosten führen kann. Denn diese hohlen Modelle haben keine lange Lebensdauer, isolieren sehr schlecht und können auch kaputtgehen, wenn sie einen starken Schlag erhalten.

 

Aus diesem Grund fällt unsere Entscheidung auf die die massiven Innentüren mit einer Spanplatte im Inneren. Für uns sind sie die beste Option, weil sie einen guten Kompromiss zwischen den hohlen und den vollständig massiven Türen darstellen.

Sie isolieren gut sowohl gegen Temperatur als auch gegen Lärm und sind zu einem adäquaten Preis erhältlich. Außerdem kannst du dir aussuchen, mit welchem Holz du die Außenseite gestalten möchtest, damit sie perfekt zur Dekoration deines Hauses passen.