Verschiedene Arten von Kletterpflanzen für deinen Garten

08 März, 2020
Kletterpflanzen können eine schöne Art sein, um deinen Garten, deine Wände oder deine Pergola zu dekorieren. Wähle eine Rebe, deren Blüten oder Blätter dich am meisten ansprechen und erfahre hier, welche Arten von Kletterpflanzen sich am besten eignen.
 

Wenn du in der Stadt lebst, brauchst du lediglich ein bisschen an freien Raum, um ein natürliches Dekor mit verschiedenen Arten von Kletterpflanzen zu schaffen. Lies weiter und erfahre in unseren heutigen Beitrag mehr darüber.

Was solltest du über Kletterpflanzen wissen?

Kletterpflanzen sind eine sehr anpassungsfähige Pflanzengruppe, da sie sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und sich auf dem Weg an unterschiedliche Bedingungen angepasst haben.

Zunächst empfehlen wir dir, etwas über die grundlegende Gartenarbeit zu lernen. Du musst zwar kein Experte sein, aber du solltest dennoch die Grundbedürfnisse der Pflanzen kennen, die du in deinem Garten haben möchten.

Kletterpflanzen sind eine sehr anpassungsfähige Pflanzengruppe, da sie sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und sich auf dem Weg an unterschiedliche Bedingungen angepasst haben.

Eines ihrer Hauptmerkmale sind ihre Luftwurzeln, mit denen sie Wände, Zäune, Pergolen oder Säulen erklimmen können. Einige klettern sogar noch weiter nach oben, in Richtung Decken. In jedem Fall solltest du jedoch ihren Hauptstiel im Boden halten, indem du sie dort pflanzt.

Welche Arten von Kletterpflanzen solltest du in deinem Garten pflanzen?

Kletterpflanzen sind eine schöne Ergänzung für Gärten oder Höfe – oder auch für kleine Decks. Darüber hinaus kann diese Art von Pflanzen die natürliche Note hinzufügen, die du benötigst, wenn du in der Stadt lebst. Und wenn du nicht in der Stadt lebst, wirst du sicher von deinen Nachbarn um deine Kletterpflanzen beneidet werden. Hier sind einige unserer Vorschläge:

 

1. Dreispitzige Jungfernrebe

Neben dem Namen „Dreispitzige Jungfernrebe“ kannst du diese Pflanz auch unter dem Namen „Wilder Wein“ finden.

Neben dem Namen „Dreispitzige Jungfernrebe“ kannst du diese Pflanz auch unter dem Namen „Wilder Wein“ finden. Einer der englischen Namen der Pflanze „Japanese Creeper“ sagt in der Tat viel darüber aus, wie sie sich verhält… sie kriecht dicht an den Wänden entlang!

Der Dreispitzige Jungfernrebe ist eine Pflanze, die schnell und reichlich wächst. Folglich braucht es von Zeit zu Zeit leichte Verzierungen.

Diese Schönheit färbt sich im Herbst orange und rot und passt hervorragend zu Landhausdekor oder ähnlichen Terrassenmöbeln.

2. Kalifornische Heckenrose

Die kalifornische Heckenrose ist ein in den USA und Mexiko beheimateter Strauch, der unter trockenen Bedingungen oder an Hügeln in einem trockenen Gebiet gedeiht.

Die kalifornische Heckenrose ist ein in den USA und Mexiko beheimateter Strauch, der unter trockenen Bedingungen oder an Hügeln in einem trockenen Gebiet gedeiht. Diese Pflanze kann sogar Dürren standhalten.

 

Die Heckenrose wächst in Büschen mit gebogenen, dornigen Stielen und kann eine Höhe von bis zu zwei Metern erreichen. Im Herbst verliert die Pflanze ihre Blätter, während im Frühling duftende Blüten blühen.

3. Chinesische Wisteria

Die chinesische Wisteria ist berühmt für ihre lila Blüten und ihren schönen Duft, der die Sommerluft erfüllt.

Die chinesische Wisteria ist berühmt für ihre lila Blüten und ihren schönen Duft, der die Sommerluft erfüllt. Eine gesunde Pflanze, die mehrere Sommer durchlebt hat, kann auch die Wände oder eine Zaunwand um ein Haus herum bedecken.

Allerdings solltest du die chinesische Wisteria von deinen Dachziegeln und Dachrinnen fernhalten, um mögliche Schäden an ihnen zu vermeiden. Vergiss ebenfalls nicht, dass Glyziniensamen giftig sind.

4. Nachtjasmin gehört zu den verschiedenen Arten von Kletterpflanzen, die sich perfekt in deinem Garten machen

Nachtjasmin gehört zu den verschiedenen Arten von Kletterpflanzen, die sich perfekt in deinem Garten machen
 

Diese Sorte ist eine der schönsten Arten von Kletterpflanzen. Die weißen Knospen öffnen sich in der Dämmerung und schließen sich im Morgengrauen.

5. Efeu

Efeu zählt wohl zu den bekanntesten Arten von Kletterpflanzen, die du an deiner Hauswand oder in deinem Garten verwenden kannst.

Efeu hatte schon immer einen schlechten Ruf, kann aber tatsächlich eine großartige Kletterpflanzenoption für deinen Garten darstellen. Denn es ist sehr widerstandsfähig gegen Wetteränderungen und Trockenperioden.

6. Bougainvillea

Bougainvillea wird manchmal auch als „Drillingsblume“ bezeichnet, stammt aus Brasilien und bevorzugt ein feuchtes, regnerisches Klima.

Diese Pflanze ist immer grün, dornig und voller Zweige. Sie wächst schnell und kann eine Höhe von 10 Metern erreichen. Du solltest diese Pflanze an Stützen an deiner Wand befestigen. Bougainvillea-Blüten sind besonders schön und können in den Farben Rot, Rosa, Gelb, Lila und Magenta variieren.

Schließlich haben wir auch noch einige andere Kletterpflanzen für dich, die du in deinem Garten, auf deinem Balkon oder auf deiner Terrasse verwenden kannst:

  • Kaiserwinde (sie leben nur ein Jahr in kälteren Klimazonen)
  • Passionsblumen (ihre Blütenblätter können verschiedene Farben und lila Narben haben)
 
  • Kriechende Feigen (hat weiß oder gelbe Blätter, kann aber Gefriertemperaturen nicht standhalten)