Schädlinge und Krankheiten bei Pflanzen: So beugst du ihnen vor

08 November, 2020
Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du deine Zimmerpflanzen vor Schädlingen und Krankheiten schützen kannst? Heute zeigen wir dir, was zu tun ist, damit sie gesund bleiben und ihre Schönheit erhalten.

Wenn es darum geht, dein Zuhause zu dekorieren, sind Zimmerpflanzen stets ein gute Wahl. Allerdings ist es nicht unüblich, dass sich Schädlinge auf unseren Pflanzen ausbreiten oder sie unter bestimmten Krankheiten leiden. Daher möchten wir dir einige Tipps und Tricks zeigen, die dir dabei helfen können, deine Pflanzen schädlingsfrei zu halten.

Eine der besten Möglichkeiten, um deine Räume mit positiver Energie zu füllen, ist die, jede Ecke deines Hauses mit Pflanzen zu füllen. Dadurch werden sie sich heller, wärmer und einladender anfühlen. Mit unserem heutigen Artikel möchten wir dir helfen, deinen Pflanzen die Pflege zukommen zu lassen, die sie verdienen. Auf diese Weise werden sie auch in den kommenden Jahren weiterhin gesund und schön bleiben.

Der Frühling bringt einige Probleme mit sich

Versuche, bei der Schädlingsbekämpfung auf Chemikalien zu verzichten

Der Frühling erweckt die Natur zum Leben und füllt sie mit Farbe und Lebendigkeit. Wiesen und Gärten blühen auf und die Bäume stehen in voller Blüte. Es ist jedoch auch die Jahreszeit, in der deine Pflanzen am anfälligsten für Schädlinge und Krankheiten sind. Daher solltest du besonders vorsichtig sein, wenn du sie schützen möchtest. Im Folgenden findest du einige Tipps, die dir weiterhelfen können.

Was verursacht Schädlinge?

Es verschiedene Gründe, warum Schädlinge deine Pflanzen befallen. Die Natur ist voller Insekten und Mikroorganismen, die deine Pflanzen jederzeit angreifen können. Im Allgemeinen treten Schädlinge und Krankheiten eher dann auf, wenn ein Ungleichgewicht vorliegt.

Zu den Faktoren, die deine Pflanzen beeinträchtigen können, gehören:

  • ein nährstoffarmer Boden
  • chemische Schadstoffe
  • der übermäßiger Einsatz von Düngemitteln 
  • eine zu hohe Luftfeuchtigkeit

Ein Garten ist eine wahre Fundgrube

Achte auf deine Pflanzen, um Schädlinge zu vermeiden

Wenn du dich um deinen Garten kümmerst und ihm die Aufmerksamkeit schenkst, die er verdient, trägst du dazu bei, dass deine Pflanzen kräftig und gesund bleiben. Es geht nicht nur darum, sie regelmäßig zu gießen, denn jede einzelne Pflanze bedarf einer besonderen, artenspezifischen Pflege.

Zunächst solltest du sie düngen und mit einem qualitativ hochwertigem Boden versorgen, der reich an Mineralien und Nährstoffen ist. Außerdem müssen sie regelmäßig beschnitten und neu gepflanzt werden, wenn sie zusätzlichen Platz benötigen. Eine gesunde Pflanze ist eine starke Pflanze und wird besser gegen Schädlinge und Krankheiten gerüstet sein.

Achte darauf, dass du du organische Düngemittel, wie Tierdung oder Mulch, verwendest. Sie sind frei von Chemikalien und versorgen deine Pflanzen mit einer Vielzahl von Mineralien und Nährstoffen.

Behalte deine Pflanzen gut im Auge, um Schädlinge und Krankheiten zu vermeiden

Es ist wichtig, dass du lernst, auf deine Pflanzen zu achten und sie regelmäßig auf Anzeichen von Insekten und Milben kontrollierst. Denn nur so wirst du in der Lage sein, sie rechtzeitig zu behandeln, bevor das Problem außer Kontrolle gerät.

Stelle ebenfalls sicher, dass die Blätter und Stängel eine gesunde grüne Farbe haben. Denke daran, dass Flecken oder Löcher ein Zeichen für eine Krankheit sein können.

Häufig vorkommende Pflanzenschädlinge

Wähle einheimische Pflanzen, um Schädlinge zu vermeiden

Wenn du einen Garten oder eine große Sammlung an Zimmerpflanzen hast, ist es wichtig, dass du dich mit einigen der verschiedenen Schädlinge und Krankheiten vertraut machst, die sie befallen könnten. Es gibt beispielsweise die Blattlaus und den Mehlkäfer, die Rote Spinne, Raupen und Schnecken und vieles mehr.

Wenn du einen Gemüsegarten hast, musst du vor Blattläusen und Schnecken auf der Hut sein. Dies gilt vor allem dann, wenn du in einem feuchten Klima lebst. Die Spinnmilbe hingegen bevorzugt ein heißeres, trockeneres Klima und neigt dazu, die Stängel und Blätter einer Pflanze anzugreifen.

Die besten Produkte, um deine Pflanzen frei von Schädlingen zu halten

Wenn deine Pflanzen trotz aller Bemühungen von Schädlingen befallen zu sein scheinen, solltest du nach einem geeigneten Mittel suchen, um das Problem zu beheben. Versuche jedoch, so weit wie möglich auf Chemikalien zu verzichten. Es gibt viele ökologische Alternativen, die dir helfen können, die Schädlinge zu beseitigen, ohne dabei die Umwelt oder andere Lebewesen zu schädigen. In einigen Fällen kannst du sogar deine eigenen Pflanzenschutzmittel herstellen.

Und hier noch ein ganz besonderer Tipp: Einige Arten, wie zum Beispiel aromatische Pflanzen, wehren Insekten auf natürliche Weise ab. So eignen sich Minze und Basilikum beispielsweise hervorragend zur Bekämpfung von Fliegen und Mücken, während Lavendel bekanntlich Blattläuse abwehrt.

Wähle einheimische Pflanzen, um Schädlinge zu vermeiden

Achte stets auf Anzeichen für Schädlinge, um sie rechtzeitig bekämpfen zu können

Wusstest du, dass Vögel immer einheimische Arten wählen, wenn sie einen Baum zum Nisten suchen? Das ist eine wichtige Information, denn wenn sich Vögel in deinem Garten aufhalten, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass dort Schädlinge vorkommen.

Wenn du einen Garten hast, empfehlen wir dir, ihn mit Pflanzen zu füllen, die typisch für die Gegend sind. Dies hilft nicht nur, das Gleichgewicht im Ökosystem aufrechtzuerhalten, sondern dient auch als natürlicher Schutz für deinen Garten. Da diese Pflanzen bereits gut an das Klima und die Bodenbeschaffenheit angepasst sind, sind sie widerstandfähiger gegen Schädlinge und auch die Auswirkungen eines Schädlingsbefalls sind geringer.

Mit diesen Tipps und ein wenig mehr Pflege, wirst du in kürzester Zeit robuste, gesunde und gut ernährte Pflanzen züchten. Passe gut auf sie auf und achte stets auf Anzeichen für Schädlinge, um sie rechtzeitig bekämpfen zu können.

Pflanzen sind die perfekte Möglichkeit, um dein Zuhause und dein Leben aufzuhellen. Kümmere dich daher gut um sie und erfreue dich an ihrer ganzen Pracht – egal ob auf deiner Terrasse, in deinem Garten oder in deinem Haus!