Gartenwege: Tipps und Ideen zur Gestaltung

Gartenwege eigenen sich perfekt, um die verschiedenen Bereiche deines Grundstücks zu verbinden. Außerdem verschönern sie das gesamte Ambiente. Wir haben einige nützliche Gestaltungstipps für dich.
Gartenwege: Tipps und Ideen zur Gestaltung

Letzte Aktualisierung: 04 August, 2020

Das Anlegen von Pfaden im Garten kann eine großartige Ergänzung zur optischen Gestaltung des Grundstücks sein. Gartenwege geben der Anlage Bewegung und Persönlichkeit.

Außerdem verleiht die richtige Auswahl der Materialien und die Kombination mit anderen Elementen den Wegen noch mehr Ausstrahlung.

Gartenwege können mittelgroß oder auch sehr umfangreich sein, das hängt von der Größe des Geländes ab. In jedem Fall werden sie deinem Garten mehr Leben und Dynamik verleihen.

Normalerweise werden Gartenwege angelegt, um zwei oder mehr Bereiche miteinander zu verbinden. Beispielsweise folgende:

  • Den Eingang des Grundstücks mit deinem Wohnhaus.
  • Dein Wohnhaus mit einem zweiten Haus.
  • Das Haus mit dem Baumhaus deiner Kinder.
  • Dein Haus mit dem Pool.
  • Das Haus mit einem Gemüsegarten.
  • Das Haus mit einem Ruhebereich im Garten.

Wenn du deinem Außenbereich ein wenig mehr Einheitlichkeit und Dynamik verleihen möchtest, sind diese und auch viele weitere Varianten sehr praktisch und gleichzeitig schön. Außerdem kannst du Gartenwege gerade, kurvig oder auch kreisförmig anlegen.

Im Folgenden zeigen wir dir verschiedene Möglichkeiten, wie du Gartenwege mit verschiedenen Materialien, die du auch toll kombinieren kannst, gestalten und anlegen kannst.

Gartenwege

Gartenwege mit Steinen oder Platten

Steine und Steinplatten sind die Materialien, die für den Bau von Gehwegen im häuslichen Garten am häufigsten verwendet werden. Lege einfach die Steine oder Platten in geringem Abstand voneinander auf dem Boden aus.

Außerdem ist es eine beliebte und schöne Option, zwischen den Steinen Rasen zu pflanzen. Dies wird dem Weg in deinem Garten mehr Einheitlichkeit verleihen.

Die Verwendung von Steinen oder Platten ist eine interessante Variante für Häuser, die eher eine rustikale Bauweise haben. Die verschiedenen Größen, unregelmäßigen Formen und unterschiedlichen Farben passen gut zum Rest der Natur.

Kleine Steine verwenden

Kleine oder zerkleinerte Steine sind ebenfalls eine Möglichkeit, um deinen Weg zu gestalten. Allerdings musst du den Weg mit einem anderen Material als Rand abgrenzen, um zu verhindern, dass sich die kleinen Steine ausbreiten und dein Weg die Form verliert.

Gartenwege mit Steinstufen

Wenn dein Gelände eine leichte Neigung hat, kannst du das ausnutzen und deinen Weg mit Stufen aus großen Steinen gestalten. Abhängig vom Gefälle und dem Verlauf der Gartenwege, kannst du einige Stufen in verschiedenen Sektoren des Pfades einbauen.

Gartenwege aus Ziegelsteinen

Auch Ziegelsteine sind sehr beliebt für den Bau von Wegen im Außenbereich. Wenn dein Haus aus Ziegelsteinen gebaut ist, wird die Verwendung dieses Materials zur Gestaltung der Gartenwege das Gesamtbild deines Hauses harmonisch ergänzen.

Du kannst die Steine in einer Richtung anordnen oder sie nebeneinander in vertikaler und horizontaler Richtung auslegen. Auf diese Weise verlegst du die gesamte Strecke der Wege.

Pfade mit Baumscheiben

Auch Baumscheiben verleihen deinem Außenbereich ein rustikales Aussehen. Wenn du ein Haus im Bauernstil hast und Holz sowohl drinnen als auch draußen magst, kann es eine sehr schöne und interessante Alternative sein, deine Gartenwege mit Baumscheiben zu gestalten.

Außerdem ist es eine gute Idee, den Platz zwischen den Holzplatten mit Rasen zu ergänzen.

Holzhütte

Optionen für den Rand der Gartenwege

Obwohl das Wichtigste für die Konstruktion der Gartenwege das Material ist, auf dem du gehst, gibt jede zusätzliche Befestigung an den Rändern den Wegen noch mehr Stabilität. Es gibt unendlich viele Materialien und viele interessante Möglichkeiten, sie zu verarbeiten.

Blumenkästen aufstellen

Wenn du deinen Weg mit Ziegelsteinen gebaut hast, kannst du an den Rändern einige Blumenkästen aus Beton hinzufügen. Dies ist eine sehr interessante Alternative, wie du die beiden Materialien kombinieren kannst.

Außerdem kannst du deinen Gartenweg auf diese Weise noch mit wunderschönen bunten Blumen oder großen Pflanzen mit großen und grünen Blättern dekorieren. Die richtige Auswahl der Bepflanzung hängt vom restlichen Stil deines Gartens ab.

Wegrand aus Ziegelsteinen

Wenn du einen Pfad aus kleinen Schottersteinen hast, kannst du am Wegrand eine Reihe verschiedenfarbiger Ziegelsteine nebeneinander aufstellen. Allerdings solltest du sie gut in die Erde eingraben.

Auf diese Weise kombinierst du zwei verschiedene Materialien und schaffst gleichzeitig eine Begrenzung für deinen Gartenweg. Dadurch stellst du sicher, dass die Steine dort verbleiben, wo du sie haben möchtest.

Begrenzung mit Holz

Wenn dein Weg aus Platten oder Steinen besteht, kannst du den Gartenweg auch toll mit Holz abgrenzen. Holz und Stein sind zwei natürliche Materialien mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Darüber hinaus ist das Holz ein schöner warmer Kontrast zum eher kalten Charakter der Steine.

Zum Beispiel kannst du kleine Holzpfähle von geringer Höhe an den Rand deines Weges setzen. Allerdings solltest du eine Beleuchtung an den Rändern des Weges einbauen, insbesondere wenn der Weg auch nachts benutzt wird. So sind die Rundhölzer auch bei Dunkelheit sichtbar und niemand wird darüber stolpern.

Beleuchte deine Gartenwege

Die Beleuchtung der Außenbereiche ist äußerst wichtig, damit du auch in den späten Abendstunden ausreichend sehen kannst. Es gibt viele Möglichkeiten, den Außenbereich künstlich zu beleuchten. Eine sehr schöne Variante sind kleine Solarlaternen, die in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich sind.

Die Solarlaternen laden sich tagsüber mit der Sonnenenergie auf und beleuchten den Bereich, sobald es dunkel wird. Sie sind eine großartige Alternative, um elektrische Installationen im Freien zu vermeiden. Außerdem sparst du Energie und trägst gleichzeitig zum Umweltschutz bei.

Gartenwege kannst du selber anlegen und nach deinen eigenen Wünschen gestalten. Oder aber du wendest dich an einen Fachmann, zum Beispiel einen Landschaftsgärtner oder einen Architekten, der dir bei der Aufteilung, Konstruktion und der Auswahl der richtigen Materialien für deinen Garten hilft und dich berät.

Es könnte dich interessieren ...
Ruheplatz im Garten einrichten: 4 tolle Ideen und Tipps
Decor TipsLesen Sie es in Decor Tips
Ruheplatz im Garten einrichten: 4 tolle Ideen und Tipps

Träumst du von einem schönen Ruheplatz in deinem Garten, um dem hektischen Alltag zu entfliehen? Wir haben tolle Ideen und Tipps für dich!