So schaffst du dir deinen eigenen Chill-Out-Bereich

31 Mai, 2020
Wenn du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst, willst du vermutlich nur eines: dich entspannen. Erfahre heute, wie du dir ganz einfach deinen eigenen Chill-Out-Bereich schaffen kannst. 
 

Ein Chill-Out-Bereich ist ein Platz, an dem du dich entspannen und nach einem langen, anstrengenden Tag zur Ruhe kommen kannst. Wenn du all den Stress und die Anstrengungen des Tages hinter dir lässt und dich einfach gemütlich in einen friedlichen Raum zurückziehen kannst, ist dies eine echte Wohltat.

Möchtest auch du dir einen Chill-Out-Bereich zuhause einrichten? Dann lies weiter und lasse dich von unseren Tipps inspirieren. Wir stellen dir einige einfache und preiswerte Optionen vor.

Es ist ganz einfach, einen eigenen Chill-Out-Bereich zu gestalten. Alles, was du dazu benötigst, ist ein geeigneter Raum. Dann musst du ihn nur noch dekorieren. Wenn du gleich mit der Arbeit beginnst, wirst du dort schon sehr bald lesen, eine Tasse Tee trinken oder gemeinsam mit deinen Freunden und deiner Familie entspannen können.

In deinem Chill-Out-Bereich dürfen Sofas und bequeme Sessel nicht fehlen

Das wichtigste Kriterium in einem Chill-Out-Bereich ist Bequemlichkeit. Wenn deine Möbel nicht gemütlich sind, wird es dir sehr schwer fallen, dich zu entspannen und auszuruhen. Daher solltest du unbedingt darauf achten, dass du bequeme Möbel wählst.

Das bedeutet aber nicht, dass du auf ein schönes Design verzichten musst. Es gibt viele Möbelstücke, die komfortabel und gleichzeitig ästhetisch sehr ansprechend sind.

Chill-Out-Bereich - Sofa
 

Sofas sind die wichtigsten Elemente in deinem Chill-Out-Bereich.

Für diesen Raum der Ruhe und Entspannung benötigst du Sofas, Sessel und einen Tisch mit Stühlen, falls du noch einen Essbereich integrieren möchtest. Ideal sind breite Sofas und Sessel, in die du dich hineinfallen lassen und richtig entspannen kannst.

Darüber hinaus kannst du dein Kuschelsofa mit dekorativen Kissen ergänzen. Wenn du verschiedene Formen, Materialien und Designs kombinierst, kannst du ein noch gemütlicheres Ambiente erzeugen.

Warum baust du dir nicht dein eigenes Sofa aus Paletten?

Palettensofas sind sehr im Trend und außerdem kannst du sie ganz einfach selber anfertigen. Dazu musst du einfach mehrere Paletten miteinander verbinden. Zuerst solltest du den dir zur Verfügung stehenden Raum ausmessen und dann die Paletten zu einem Sofa zusammenfügen. Anschließend besorgst du dir einige Kissen oder nähst dir deine eigenen aus dem Stoff, den du haben möchtest.

Stimmungsvolle Beleuchtung

Chill-Out-Bereich - Beleuchtung

Ein Chill-Out-Bereich sollte ein Raum zur Entspannung sein, in dem eine behagliche und intime Atmosphäre herrscht. Daher solltest du auf zu grelle Beleuchtung verzichten. Wenn du verschiedene Beleuchtungsoptionen miteinander kombinierst, kannst du eine originelle, entspannende und romantische Stimmung erzeugen. Einige Möglichkeiten, deinen Chill-Out-Bereich zu erleuchten sind folgende:

 
  • Kerzen. Benutze verschiedene Kerzenhalter wie kleine Gläser, Flaschen oder ein Aquarium. Du kannst sie mit etwas Sand oder bunten Steinen befüllen. Dies erzeugt eine schöne Stimmung und sorgt für besondere Momente.
  • Dekorative Lichterketten. Kaufe dir eine oder mehrere Lichterketten und hänge sie an der Decke auf. Außerdem kannst du sie auch um eine Säule wickeln. Auf diese Weise beleuchtest du deinen Chill-Out-Bereich auf originelle und angenehme Weise.

Pergolen und Vorhänge

Wenn du in etwas investierst, dass deinen Chill-Out-Bereich vor zu schneller Abnutzung schützt, wirst du länger Freude daran haben. Darüber hinaus kannst du dadurch eine noch intimere und entspanntere Atmosphäre erzeugen. Wenn du einen Chill-Out-Bereich auf deiner Terrasse einrichten möchtest, benötigst du einen Sichtschutz, welcher dir noch mehr Privatsphäre ermöglicht.

Chill-Out-Bereich - Privatsphäre

Nachfolgend haben wir zwei Vorschläge für abgeschlossene Räume. Beide eignen sich perfekt dazu, deinen Chill-Out-Bereich zu schützen. Welche Option du wählst, hängt davon ab, wie du deinen Entspannungsbereich gestalten möchtest.

 
  • PergolenPergolen eignen sich perfekt für heiße oder regnerische Tage. Sie schützen deinen Chill-Out-Bereich vor Witterungseinflüssen. So wirst du länger Freude daran haben. Darüber hinaus kannst du sie auch mit Lichterketten dekorieren oder Wein an ihnen entlang wachsen lassen.
  • Vorhänge. Es gibt wohl nur wenige Dinge, die entspannender und hypnotischer wirken, als Vorhänge, die sich in einem Windhauch bewegen. Vorhänge können eine tolle Ergänzung für deine Pergola sein. Du benötigst einfach einen Stoff, der zu deinem Ambiente passt. Daran befestigst du einen kleinen Riemen, so dass du deinen Vorhang problemlos öffnen und wieder zuziehen kannst.

Dekoriere deinen Chill-Out-Bereich

Die Dekoration spielt eine wichtige Rolle in deinem Chill-Out-Bereich. Daher solltest du besonders auf die kleinen Details achten und dies gelingt dir, wenn du einige schöne Deko-Stücke verwendest. Wie wäre es beispielsweise damit?

  • Ein großer Teppich, der den Boden weitgehend bedeckt. Wenn du einen Teppich auslegst, kannst du barfuß laufen und außerdem verleiht er dem Bereich eine zusätzliche gemütliche Note. Wähle im Sommer einen leichten Baumwollteppich und im Winter einen wärmenden aus Wolle.
  • Pflanzen. Pflanzen bringen dir ein Stück Natur und sorgen außerdem für eine angenehme Luft.

Entspanne dich – du hast es dir verdient!