Die 7 besten Pflanzen für den Außenbereich

07 Juni, 2020
In diesem Artikel findest du die besten Pflanzen, um den Außenbereich deines Hauses zu dekorieren, auch wenn du nur wenig Erfahrung als Gärtner hast.
 

Ganz gleich, ob du einen großen Garten, einen schönen offenen Eingang oder eine Terrasse hast, all diese Bereiche kannst du mit Pflanzen dekorieren und deinem Zuhause ein anderes Gesicht verleihen. In diesem Artikel stellen wir dir die besten Pflanzen für den Außenbereich deines Hauses vor.

Die 7 besten Pflanzen für den Außenbereich

Man hat nicht immer Zeit für den Garten oder den Außenbereich des Hauses, aber dennoch sollte er schön aussehen. Nachfolgend findest du die besten Pflanzen, um diesen Bereich des Hauses zu dekorieren, auch wenn du vielleicht nicht viel Erfahrung beim Gärtnern hast:

1. Geranie

Die besten Pflanzen für den Außenbereich: Geranie

Die Geranie ist eine krautige oder strauchartige Pflanze mit schönen und auffallenden Blüten in verschiedenen Farben: weiß, rosa, rot oder lila. Die Geranie ist in gemäßigten Regionen und in tropischen Bergregionen beheimatet. Sie bildet im Frühling und Sommer fortlaufend neue Blüten aus.

Aufgrund ihrer Farbenpracht ist sie zweifellos eine der besten Pflanzen, um Türen- und Fensterbereiche zu verschönern. Geranien lieben direkte Sonne und in der Hauptsaison musst du sie dreimal in der Woche gießen.

 

2. Hortensie

Die Hortensie ist eine wunderschöne Pflanze. Sie ist für ihre üppigen violetten, rosafarbenen oder blauen Blüten (heller oder dunkler) bekannt. Vom Frühjahr bis in den Herbst wird sie Farbe in deinen Hof, Garten oder auf deine Terrasse bringen.

Eine interessante Tatsache: Der Farbton der Blüten hängt vom pH-Wert des Bodens ab. Wenn er sauer ist, sind sie eher bläulich, bei neutralem pH-Wert rosa und wenn der Boden alkalisch ist, bilden sich weiße Blüten.

Damit die Hortensien in voller Pracht blühen, musst du den Boden und die Blätter reichlich bewässern. Außerdem verhinderst du so das Auftreten von Pilzen oder Parasiten. Während der Blütezeit solltest du sie zudem regelmäßig mit einem guten Dünger versorgen.

3. Efeu ist eine der besten Pflanzen und absolut pflegeleicht

Diese asiatische Kletterpflanze ist empfehlenswert, wenn du den Außenbereich deines Hauses auf natürliche Art dekorieren möchtest. Efeu kann bis zu zwei Meter hoch an der Wand “haften”!

Allerdings benötigt er dazu einen entsprechenden Halt: Es gibt spezielle Pflanzgitter. Oder du bringst einfach einige Nägel oder Schrauben an verschiedenen Stellen an und führst die Blätter dort herum.

Efeu klettert auch auf Bäume. Wenn du keine senkrechte Fläche hast, kannst du ihn auch auf dem Boden wachsen lassen. Er bildet eine weiche Matratze auf dem Boden. Efeu wird für halbschattige Bereiche empfohlen, da er bei direkter Sonneneinstrahlung ständig bewässert werden muss.

 

4. Lavendel

Lavendel

Aufgrund seiner schönen Farbe ist Lavendel eine der am häufigsten verwendeten Pflanzen für die Dekoration. Darüber hinaus liebt er die Sonne und kann auch großer Hitze standhalten.

Außerdem hat Lavendel ein besonderes Aroma, das zum Parfümieren des Raumes oder zur Herstellung von Aromen für den Schrank oder die Küche verwendet werden kann.

Obwohl Lavendel sich an alle Böden anpassen kann, benötigt diese Pflanze sandige, trockene und kalkhaltige Substrate. Sie braucht viel Licht zum Wachsen und muss nicht ständig bewässert werden.

5. Rose

Auch wenn man das Gegenteil vermuten könnte, sind Rosen perfekte Pflanzen für Anfänger. Allerdings können sie auch einige “Kopfschmerzen” verursachen, denn du musst den Ameisenbefall bekämpfen, wenn du nicht mitten in der Saison ohne Blüten dastehen willst.

Rosen wachsen in Sträuchern oder klettern bis zu fünf Meter hoch. An den Stängeln hat sie die bekannten Dornen. Allerdings werden dich ihre wunderschönen und häufig auch duftenden Blüten in verschiedenen Farben sicherlich völlig verzaubern.

Sie braucht viel Sonne und idealerweise eine konstante Wasserzufuhr (ein Tropfsystem kann angebracht werden, um zu verhindern, dass die Erde vollständig austrocknet). Darüber hinaus solltest du sie zurückschneiden, nachdem die Blüten verwelkt sind. Rosen können Kälte und Frost bis zu einer Temperatur von -7 °C vertragen.

 

6. Jasmin ist eine der besten Pflanzen für den Außenbereich

Natürlich darf auch Jasmin auf unserer Liste nicht fehlen. Der herrlich duftende Jasmin mit seinen schönen weißen Blüten aromatisiert die ganze Umgebung, sogar wenn er im Freien steht.

Jasmin kann recht groß werden und sich zu einem prachtvollen Baum entwickeln. Du solltest ihn in einem großen Hof oder Garten haben.

Der einzige “Haken” an dieser Pflanze ist, dass sie die Umgebung recht verschmutzt, da die Blätter ständig abfallen.

Außerdem musst du dich etwas um ihn kümmern, da er sehr anfällig für Pilzbefall ist. Er benötigt regelmäßige Bewässerung (im Sommer einmal wöchentlich) und braucht das ganze Jahr über einen hellen Standort. Darüber hinaus ist er frostbeständig.

7. Primel

Zum Schluss noch eine der schönsten Pflanzen zum Dekorieren, wenn du willst, dass dich dein Haus farbenfroh und fröhlich empfängt. Primeln kannst du in schönen Töpfen auch im Innenbereich aufstellen.

Sie brauchen nicht viel Wasser, sonst werden die Blätter gelb. Außerdem solltest du sie nicht direkt in die Sonne stellen, weil sie sonst leicht “verbrennen”. Primeln vertragen niedrige Temperaturen und wenn du eine winterharte Sorte wählst, dann wirst du lange an ihnen Freude haben!